+
Familie mit Liebe zum Luftraum: Robin Sperl (2. v. li.) und Vorbild Matthias Dolderer (3. v. li. ) gemeinsam mit (v. li.) Vater Roman, Mutter Hana und Schwester Leoni. 

Segelflugzentrum Königsdorf

Robin Sperl (14) will nichts als fliegen

  • schließen

Robin Sperl (14) hat für sein Alter ein ungewöhnliches Hobby: Er fliegt. Während andere Jugendliche am Wochenende Fußball spielen, zieht es ihn magisch zum Segelflugzentrum Königsdorf. Zum frühestmöglichen Zeitpunkt flog er allein durch die Lüfte – mit 14 Jahren.

Königsdorf/Berg – Es war der amtierende Weltmeister im Red Bull Air Race, Matthias Dolderer (46), der Robin Sperl aus Kempfenhausen (Gemeinde Berg) zum Segelfliegen brachte. Robins Vater Roman hatte einen Flugsimulator für den berühmten Piloten konzipiert. So kam es, dass die Familie bei vielen Rennen dabei war – auch Robin. Er wusste gleich: „Das will ich auch mal machen.“ Von seinem Idol Matthias Dolderer erfuhr Robin, dass dieser schon mit 14 Jahren durch die Lüfte gesegelt war. Er machte sich kundig und erfuhr: Mit Erlaubnis der Eltern kann man auch schon mit 13 anfangen. Also meldet sich der junge Mann in Königsdorf an.

Ein Weltmeister vermittelte Robin die Faszination des Fliegens 

Den ganzen Sommer über flog Robin mit dem Schulungsflugzeug ASk 21. Im vergangenen September war es so weit: Er startete zu seinem ersten Alleinflug (genannt A-Prüfung). Nach seiner Landung war er stolz und glücklich, die Prüfung gemeistert zu haben. Nun hat Robin auch die B-Prüfung geschafft – noch vor seinem 15. Geburtstag. Der zweite Abschnitt diente dazu, die erworbenen Fertigkeiten zu üben und zu vertiefen, etwa durch das Finden von Aufwindfeldern, die längere Flugzeiten ermöglichen. Robin ist mittlerweile meist allein im Luftraum unterwegs. Zu seinem Fluglehrer am Boden steht er nur noch in Funkverbindung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bootfahrverbot teilweise aufgehoben - aber nicht im Norden
Zwischen Lenggries und Bad Tölz dürfen Boote wieder fahren. Die Isar hat inzwischen weniger Wasser als am Wochenende. Im Nordlandkreis ist das Bootfahren aber weiterhin …
Bootfahrverbot teilweise aufgehoben - aber nicht im Norden
Maskierter Mann stiehlt schlafender Frau zwei Handys
Einen ominösen Handy-Diebstahl meldet die Kriminalpolizei Weilheim. Während eine Geretsriederin geschlafen hat, stieg ein maskierter Mann in ihre Wohnung ein und nahm …
Maskierter Mann stiehlt schlafender Frau zwei Handys
Doppelter Fahndungstreffer: 45-Jähriger in Icking festgenommen
Die Polizei hat am Freitagabend im Gemeindebereich Icking einen 45-Jährigen festgenommen. Der Mann war laut Werner Kraus, Leiter der Polizeiinspektion Fahndung in …
Doppelter Fahndungstreffer: 45-Jähriger in Icking festgenommen
Wegen Handzeichen: Rauferei zwischen Radler und Pkw-Fahrer
Das war‘s mit dem gemütlichen Sonntagsausflug: Aus einer Radtour wurde im Münsinger Ortsteil Ammerland ein handfester Streit mit Körperverletzung.
Wegen Handzeichen: Rauferei zwischen Radler und Pkw-Fahrer

Kommentare