+
Zu einem schweren Unfall im Königsdorfer Ortsteil Höfen ist es am Donnerstag gekommen.  

BMW und Volvo stoßen zusammen

Schwerer Unfall in Höfen

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich am Donnerstagabend im Königsdorfer Ortsteil Höfen ereignet. Ein Volvo und ein BMW sind zusammengestoßen. Der nicht angeschnallte Fahrer des BMW wurde aus dem Fahrzeug katapultiert. Beide Fahrer sind schwer verletzt.

Königsdorf - Wie die Geretsrieder Polizei mitteilt, bog eine Königsdorferin (23) kurz nach 20 Uhr mit ihrem Volvo von Höfen nach links auf die B 11 Richtung Königsdorf ein. Dabei übersah sie den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Pkw BMW, an dessen Steuer ein Geretsrieder (23) saß. Durch den Aufprall kam der BMW nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach im angrenzenden Feld. Der Fahrzeugführer, der offenbar nicht angeschnallt war, wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert. Beide Fahrzeugführer mussten mit schweren Verletzungen in Kliniken gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Gesamthöhe von etwa  11.000 Euro. Nachdem offenbar Betriebsstoffe aus dem BMW ausgelaufen waren, wurde das Wasserwirtschaftsamt beteiligt. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an. Die Unfallstelle ist weiterhin voraussichtlich bis Freitagmittag gesperrt, da die nächtlichen Arbeiten wegen eines starken Gewitters abgebrochen werden mussten. Da bei dem Geretsrieder der Verdacht einer deutlichen Alkoholisierung bestand, wurde eine Blutentnahme angeordnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vermisster Rentner ist zurück
Ein glückliches Ende hat gestern eine Vermisstensuche in der Gegend um Waldram gefunden. Ein verwirrter Rentner (88) wurde gegen 2.25 Uhr zu Hause von einem Unbekannten …
Vermisster Rentner ist zurück
Weidacher Bad bleibt zu
Die Modernisierung kostet nach Expertenschätzung gut 2,5 Millionen Euro: Das ist viel Geld für das Weidacher Lehrschwimmbad in Weidach. Der Stadtrat muss über das …
Weidacher Bad bleibt zu
„Infrastruktur muss attraktiver werden“
Der Jugendrat und die Grüne Jugend arbeiten weiter am Thema Busverbindungen. Damit der Antrag im Kreis berücksichtigt wird, sollen die Wünsche konkretisiert werden.
„Infrastruktur muss attraktiver werden“
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen

Kommentare