+

Polizei sucht Zeugen

Unbekannte stehlen 29 Brieftauben

Köngisdorf - Unbekannte haben einem Geretsrieder (66) 29 Brieftauben gestohlen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unbekannte haben zwischen Montagvormittag und Dienstagmorgen in Königsdorf aus einem Käfig 29 Brieftauben entwendet. Die Tiere waren im Privatbesitz und wurden durch einen 66-jährigen Geretsrieder nahe dem Strobelweiher gehalten, berichtet die Polizei.

Die Täter hatten sich gewaltsam Zugang in den Käfig verschafft und neben den Tieren auch noch ein Stromaggregat abtransportiert. Der Beuteschaden wird durch den Besitzer auf 9200 Euro geschätzt.

Es ist schon einmal eingebrochen worden

Bereits vor einigen Wochen waren dem Geschädigten offenbar Vorbereitungshandlungen aufgefallen, er hatte damals jedoch noch an einen „dummen Streich“ gedacht. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge in diesem Bereich gesehen haben, werden gebeten, sich unter 08171/93510 mit der Polizeiinspektion Geretsried in Verbindung zu setzen.

dor

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung, nicht wackeln! 
Geretsried hat jetzt einen Bewegungsparcours. Wie er funktioniert, aus welchen Geräten er besteht und wie diese zu nutzen sind, stellen wir in unserer Serie „Beweg’ …
Achtung, nicht wackeln! 
Geretsrieder Friedhofskreuzung teilweise gesperrt
Wer von der Tattenkofener Brücke zum Kreisverkehr an der B 11 oder in die andere Richtung fahren möchte, muss derzeit eine Umleitung über die Geretsrieder Sudetenstraße …
Geretsrieder Friedhofskreuzung teilweise gesperrt
Bitte einsteigen: Aus Geretsried fährt wieder ein Zug
Zum vierten Mal heißt es am Samstag, 14. Oktober: „Geretsried fährt Bahn“. Diesmal führt der Tagesausflug in die Fuggerstadt Augsburg.
Bitte einsteigen: Aus Geretsried fährt wieder ein Zug
Imkerverein fragt: Ist bienenfreundliche Landwirtschaft noch möglich?
„Ist eine bienenfreundliche Landwirtschaft noch möglich?“ Das war das Thema einer Veranstaltung des Imkervereins Otterfing und Umgebung, dessen Mitglieder in erster …
Imkerverein fragt: Ist bienenfreundliche Landwirtschaft noch möglich?

Kommentare