1. Startseite
  2. Lokales
  3. Geretsried-Wolfratshausen
  4. Königsdorf

Waldbrandgefahr: Segelflieger aus Königsdorf entdecken Rauchentwicklung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Stallein

Kommentare

Tagelang nur heiß und trocken: eine hochsommerliche Hitzewelle hat Bayern erreicht.
Tagelang nur heiß und trocken: eine hochsommerliche Hitzewelle hat Bayern erreicht. © Julian Stratenschulte

Es ist heiß und trocken, damit steigt die Waldbrandgefahr. Ehrenamtliche unterstützen den Katastrophenschutz bei Beobachtungsflügen - und wurden gleich fündig.

Königsdorf - Hitze und Trockenheit sind eine gefährliche Mischung: Am Wochenende herrschte im Landkreis erhöhte Waldbrandgefahr. Vom Segelflugzentrum Königsdorf aus fliegen Ehrenamtliche seit Sonntag zusammen mit Luftbeobachtern vom Katastrophenschutz über die Region, um Brandherde frühzeitig zu erkennen.

Waldbrandgefahr: Segelflieger aus Königsdorf entdecken Rauchentwicklung

Diesmal sind die Königsdorfer Segelflieger gleich doppelt gefordert: Sie müssen die Routen der Kollegen aus Ohlstadt übernehmen, da der dortige Segelflugplatz wegen des G7-Gipfels belegt ist.

Nahe Eschenlohe stießen die Beobachter am Sonntag kurz nach dem Abflug bereits auf eine Rauchentwicklung – und informierten die Rettungskräfte. Rund 500 Quadratmeter Gras, Gebüsch und Sträucher waren dort laut dem Königsdorfer Segelflugzentrum in Brand geraten. Ansonsten verliefen die Flüge am Sonntag und Montag glücklicherweise ohne weitere Brände. 

Aktuelle Nachrichten aus Königsdorf finden Sie hier

Auch interessant

Kommentare