+
Ein sehr spezieller Vogel: Ein Waldrapp wurde südlich von Königsdorf gesichtet.

Waldrapp auf dem Weg in die Toskana

Seltener Vogel gesichtet: Telefone stehen nicht mehr still

  • schließen

Beim Landesbund für Vogelschutz (LBV) steht das Telefon nicht mehr still: Täglich gehen Meldungen ein, dass südlich von Königsdorf ein Waldrapp gesichtet wurde.

Königsdorf –  „Der Waldrapp ist ein sehr speziell aussehender Vogel, der bei uns vor sehr langer Zeit ausgestorben ist“, erklärt LBV-Geschäftsführerin Dr. Sabine Tappertzhofen die Besonderheit. „Seit einigen Jahren werden uns im Frühjahr und Herbst aber immer wieder Waldrappe gemeldet.“ 

Lesen Sie auch: Mit voller Kraft für die Artenvielfalt: Erfolgreiches Jahr für den Landesbund für Vogelschutz

Der Grund ist ein Auswilderungsprojekt bei Burghausen und im Salzburger Land. Dort werden Waldrappe gezüchtet. „Das ist noch der einfachere Teil des Projekts“, erläutert Tappertzhofen. Denn man kann die Zugvögel nicht einfach fliegen lassen, weil sie ihren Zugweg nicht mehr kennen. Die Projektmitarbeiter müssen ihnen das erst wieder beibringen. „Ab und zu kommt dann einer dieser Vögel auch bei uns vorbei und wird aus Königsdorf, Gelting oder Kochel gemeldet.“

Lesen Sie auch: Darum fühlen sich Tiere im Wald pudelwohl

Bei dem aktuellen Tier handelt es sich um ein vierjähriges Weibchen, dass allerdings den Namen Leonardo sowie die Ringnummer 079 trägt. Tappertzhofen: „Wie alle Tiere des Projekts ist Leonardo beringt und besendert und befindet sich auf dem Weg in die Toskana, wo er den Winter verbringt.“  

Infos im Internet:

http://waldrapp.eu

(sas)

Ebenfalls interessant: Immer mehr Widerstand gegen 5G-Technologie im Landkreis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020:  Grünen-Bürgermeisterkandidatin Annette Heinloth im Porträt
Annette Heinloth ist die einzige Frau, die sich um den Posten des Wolfratshauser Bürgermeisters bewirbt. Nur deswegen, will sie aber nicht gewählt werden. 
Kommunalwahl 2020:  Grünen-Bürgermeisterkandidatin Annette Heinloth im Porträt
„Gehe mit positiven Erinnerungen“: Direktorin Andrea Titz verlässt das Amtsgericht
Neuer Chef beim Wolfratshauser Amtsgericht gesucht: Direktorin Andrea Titz verlässt nach zweieinhalb Jahren die Loisachstadt. Schon am 1. Februar tritt sie ihre neue …
„Gehe mit positiven Erinnerungen“: Direktorin Andrea Titz verlässt das Amtsgericht
Kommunalwahl 2020: Fabian von Xylander gibt sich angriffslustig
Das Bündnis aus Grünen, SPD und Parteifreien hat Fabian von Xylander zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Bei seiner Vorstellung im Peiß gab er sich angriffslustig. 
Kommunalwahl 2020: Fabian von Xylander gibt sich angriffslustig
Wegen Arbeiten im Eisstadion: Wohl kein öffentlicher Lauf
Auch wenn das Heinz-Schneider-Stadion wieder geöffnet hat, sind noch immer nicht alle Bauarbeiten erledigt. Das hat Auswirkungen für Schlittschuhläufer.
Wegen Arbeiten im Eisstadion: Wohl kein öffentlicher Lauf

Kommentare