Mit einem Lächeln durch den Lockdown: Konrad und Maria Stelmaszek präsentieren die neuen Semmeltüten, die einen Brotlaib mit Mund-Nase-Schutz zeigen und zum Abstand halten auffordern.
+
Mit einem Lächeln durch den Lockdown: Konrad und Maria Stelmaszek präsentieren die neuen Semmeltüten, die einen Brotlaib mit Mund-Nase-Schutz zeigen und zum Abstand halten auffordern.

Aktion der Innungs-Bäckereien

Witzige Semmeltüte: „Mit Abstand am besten“

  • vonWolfgang Tutsch
    schließen

Mit einer witzigen Aktion sorgen die Bäcker der Innung Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach für ein Lächeln bei ihren Kunden.

Bad Tölz-Wolfratshausen – In der Corona-Pandemie wollen die Bäcker ein Lächeln auf die Gesichter der Kunden zaubern. Die Innungsbetriebe der Bäckerinnung Bad Tölz-Wolfratshausen/Miesbach haben sich daher Semmeltüten anfertigen lassen, auf denen zwei Hände einen Brotlaib halten, der einen Mund-Nasen-Schutz trägt. Titel: „Innungsbäcker… mit Abstand am besten!“.

Die Doppeldeutigkeit bezieht sich einmal auf die Qualität der Backwaren, andererseits fordert sie dazu auf, die Hygieneregeln wie Mund-Nase-Schutz und Abstand einzuhalten. Innungsobermeister Konrad Stelmaszek: „Die Zeiten sind schwer genug. Da wollten wir nicht mit dem erhobenen Zeigefinger darauf hinweisen, sondern das Ganze etwas heiterer anpacken.“ Gleichzeitig weisen die Bäcker darauf hin, dass von Politikern wie auch in manchen Medien nur immer berichtet wird, dass trotz Lockdown die Supermärkte offenbleiben. Der Innungsobermeister: „Auch die Bäckereien und Konditoreien bleiben als wichtige Läden der Lebensmittelgrundversorgung zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet.“ Natürlich mit dem nötigen Abstand – und mit einem Lächeln.

wt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare