Kranz pocht auf sein Recht

Dietramszell - Gemeinderat Thomas Kranz (Freie Wähler) wird sich nicht an den Kosten für die Verlegung einer Wasserleitung zu seinem Grundstück beteiligen.

Geknistert hat es in der jüngsten Bauausschussitzung. Würde sich Gemeinderat Thomas Kranz (Freie Wähler) bereit erklären, das zu tun, was jedem Bürger nahegelegt wird und sich an den Kosten für die Verlegung der Wasserleitung beteiligen? Darüber war schon einmal debattiert worden, Kranz hatte sich damals Bedenkzeit erbeten. Ergebnis: Nein, er beteiligt sich nicht. „Ich möchte, dass satzungsgemäß verfahren wird“, sagte er. Das heißt: Die Gemeinde muss, wie vorgeschrieben, die Leitung bis an Kranz’ Ascholdinger Grundstücksgrenze verlegen. Es geht um eine Strecke von etwa 80 Metern und Kosten von etwa 15 000 Euro.

Nicht jeder Gemeinderat war glücklich über Kranz’ Weigerung. Immerhin hatte die Gemeinde zur Schonung ihrer Finanzen in den vergangenen Monaten mehrere Bürger gebeten, sich an den Kosten zu beteiligen - mit Erfolg. Martin Eichner (Bürgerliste) schlug vor, Kranz möge ein Viertel der Summe beisteuern. Doch der ließ sich auf den Kompromiss nicht ein. „So was werden wir immer wieder haben“, erklärte er.

Leni Gröbmaier war klar, dass Kranz formal im Recht ist: „Wir wissen genau, dass es sich um eine freiwillige Leistung handelt“, sagte sie. Als Bürgermeisterin mache sie sich jedoch unglaubwürdig, wenn sie in Zukunft Bürger um einen Obulus bittet, wenn Gemeinderäte das veweigern. „Ich jedenfalls werde keine Gespräche in dieser Richtung mehr führen“, sagte sie. (vu)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Der starke Dauerregen am Montag und Dienstag ließ Bäche und Flüsse in der Region zwischenzeitlich kräftig anschwellen. Doch mittlerweile sinkt der Pegel der Loisach an …
Hochwasser: Nord-Landkreis kommt mit blauem Auge davon
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Sylvenstein-Wasserspiegel steigt um über fünf Meter
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende
Beim Stichwort Energiewende steht Egling zwar nicht schlecht da - doch es gibt noch einiges zu tun. Das verdeutlichte kürzlich ein Vortrag von Prof. Dr. Petra Denk im …
Nicht schlecht, aber es geht noch besser: Egling auf dem Weg zur Energiewende
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen
Eine spannende und rasante Inszenierung gab es kürzlich für die Besucher im Hinterhalt: Die Brüder Raphael und Gregor Mayrhofer boten eine ungewöhnliche Show aus Musik, …
Waldramer Künstler Gregor und Raphael Mayrhofer bringen Publikum im Hinterhalt zum Staunen

Kommentare