Kreistag: Müller darf gehen, Maier kann kommen

Bad Tölz-Wolfratshausen - Sie haben ihn gehen lassen: Der Kreistag hat am Mittwochnachmittag dem Antrag von Michael Müller (ÖDP) zugestimmt, sein Mandat vorzeitig niederzulegen.

Ganz widerspruchslos ging Müllers Abschied aber nicht über die Bühne: Neun Kreisräte - quer durch alle Fraktionen - verweigerten dem Ascholdinger Biobauern den Rückzug aus der Politik. Müller selbst war in der Sitzung krankheitsbedingt entschuldigt. In einem Brief hatte er den Kreistag gebeten, ihn von seinem Amt zu entbinden, und dafür gesundheitliche Gründe angegeben.

Im Vorfeld der Sitzung herrschten gewisse Vorbehalte - angeblich, um den designierten ÖDP-Nachrücker, Josef Maier junior aus Ascholding, zu verhindern (wir berichteten). „Es hat Anfragen an mich gegeben, inwieweit Müller seine Gründe mit ärztlichen Attesten belegen muss“, berichtete Landrat Josef Niedermaier. Das ist nicht der Fall. „Es obliegt uns, ob wir seine Gründe als ausreichend betrachten, ich persönlich tue das.“

Martin Bachhuber (CSU) ktitisierte die Tatsache, dass Müller im vergangenen November gegenüber unserer Zeitung geäußert hatte, die Politik mache ihm „keine Freude mehr“. Bachhuber: „Das hat doch sicher jeder hier irgendwann einmal gedacht. So gesehen müssten die Reihen im Kreistag ziemlich leer sein.“ Gesundheitliche Gründe aber seien zu respektieren.

Benno Lichtenegger (SPD) wunderte sich, dass Müller schon im November 2010 seinen Rückzug ankündigte, die Gründe dafür aber erst jetzt schriftlich darlegte und zu guter Letzt „Ränkespiele“ vermutete, um den Personalwechsel abzuwenden. „Das passt doch alles nicht zusammen“, urteilte Lichtenegger. (ast)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Die „Gold-Rosi“ in Wolfratshausen: Hans Reiser erinnert sich an einen Besuch im Jahr 1976
Passend zum 70. Geburtstag von Rosi Mittermaier hat unsere Zeitung zurückgeblättert: 1976 stattete die Sport-Ikone der Loisachstadt einen Besuch ab. Sie schrieb sie …
Die „Gold-Rosi“ in Wolfratshausen: Hans Reiser erinnert sich an einen Besuch im Jahr 1976
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt
Der Festplatz an der Jahnstraße bleibt leer. Die Stadt Geretsried hat den Waldsommer beziehungsweise seine abgespeckte Variante am Mittwoch abgesagt. Festwirt Christian …
Geretsried: Waldsommer ist endgültig abgesagt

Kommentare