+
Inniges Verhältnis zur Natur: Christiane Leimklef zeigt ihre Arbeiten zum Thema „Mensch und Tier“ bis 30. Januar.

Sehenswerte Ausstellung

Lächelnde Lamas in der Kreisklinik

Wolfratshausen - Zur Ausstellung "Mensch und Tier" von Christian Leimklef lädt der Verein der Freund der Kreisklinik für Freitag, 11. November, in die Klinikgalerie am Moosbauerweg 5 ein. 

Nach der Eröffnung um 19.30 Uhr haben Interessierte noch bis 30. Januar die Möglichkeit, sich die Gemälde und Plastiken der Künstlerin aus Ebenhausen anzuschauen. Die Bilder leben von dem innigen Verhältnis, das die 73-Jährige zu Tieren und Natur hat. Sie zeigt Tiere in ihrer Verbindung zum Menschen, in der freien Natur und als Nutztiere.

Die Künstlerin hat schon im Haus der Kunst ausgestellt

Christiane Leimklef ist im polnischen Saybusch geboren. Die gelernte Malerin und Innenarchitektin absolvierte in den 1980er-Jahren eine Ausbildung beim Geretsrieder Maler Walter Raum. Seither ist sie freischaffend tätig und hat unter anderem im Haus der Kunst in München ausgestellt. Der Umgang des Menschen mit der Natur ist in Leimklefs Arbeiten fest verankert. Aus zahlreichen Fundstücken, die sie meist am Meer sammelt, entstehen kleine Skulpturen, Gegenstände und Bildkästen, die fanstasievoll zusammengefügt sind. Magdalena Höcherl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Fraktionswechsel und die Folgen
Königsdorf - Anton Demmel, Bürgermeister von Königsdorf, wechselt von den Freien Wählern zur CSU. Das hat Folgen, sowohl in der Gemeinde- als auch in der Kreispolitik. …
Ein Fraktionswechsel und die Folgen
Die Zugpferde der Parteien
Am 14. Oktober wählt Bayern einen neuen Landtag. Gleichzeitig finden die Wahlen zu den sieben bayerischen Bezirkstagen statt. Einige Parteien im Stimmkreis 111 (Bad …
Die Zugpferde der Parteien
Gelöbnis gegen die Pest
Wolfratshausen - Am kommenden Sonntag begeht die Gebirgsschützenkompanie ihren Patronatstag. Dabei wird Hauptmann Ewald Brückl an die Zeiten der Pest erinnern, den …
Gelöbnis gegen die Pest
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt
Der Brand an der Geretsrieder Sudetenstraße in der Silvesternacht zieht kein Verbot von Feuerwerken in der Stadt nach sich. Es gibt trotzdem feuerwerkfreie Zonen.
Nach Brand in der Silvesternacht: Böllern bleibt erlaubt

Kommentare