Gummiringe sammeln und gegen Euros tauschen: Am Ende kamen bei der Benefizaktion fast 6000 Euro zusammen. Foto: koestler

Laufen für den guten Zweck

Egling - Eine ganze Schule in Bewegung: Beim Fest der Eglinger Volksschule wurde neben dem Rahmenprogramm mit Musik, Theater und Beisammensein zum ersten Mal ein Benefizlauf ausgetragen.

Die Eglinger Schulkinder hatten im Vorfeld Sponsoren für die bundesweite Aktion „Wir laufen für Unicef“ im eigenen Elternhaus und bei den örtlichen Vereinen und Geschäften gesucht und gefunden. Die wiederum hatten sich verpflichtet, für jede gelaufene Runde um den Sportplatz einen Euro zu spenden, der zwischen Unicef und der Schule aufgeteilt würde.

Die Kinder legten sich mächtig ins Zeug: Runde um Runde legten sie für die gute Sache zurück, kräftig angefeuert von Eltern, Lehrern und Freunden. Sie trugen zudem mit Getränken und viel Applaus für so manchen persönlichen Durchhalterekord bei.

Bei jeder Runde sammelten die jungen Wohltäter einen bunten Gummiring fürs Handgelenk, die am Ende gegen die Euros getauscht wurden. Das Ergebnis: Stolze 5859 Euro. Die Hälfte geht an das Unicef-Bildungsprojekt „Schulen für Afrika“, vom Rest werden neue Sportgeräte für die Schule gekauft. (cjk)

Auch interessant

Kommentare