Beim Licht-Test werden u. a. die Scheinwerfer richtig eingestellt, damit z. B. zu hoch eingestellte Scheinwerfer den Gegenverkehr nicht mehr blenden.
+
Beim Licht-Test werden u. a. die Scheinwerfer richtig eingestellt, damit z. B. zu hoch eingestellte Scheinwerfer den Gegenverkehr nicht mehr blenden.

Sehen und gesehen werden

Im Oktober bieten Autohäuser und Kfz-Werkstätten wieder einen kostenlosen Licht-Test an

„Gutes Licht! Gute Fahrt!“ – dafür sorgen Autohäuser und Kfz-Werkstätten mit dem Licht-Test. Zudem können Sie ein Auto gewinnen!

Autofahrer/innen, die ihre Fahrzeugbeleuchtung im Oktober überprüfen lassen, haben neben einem Plus an Verkehrssicherheit auch die Chance, ein Auto zu gewinnen: einen neuen Dacia Duster Comfort TCe 100 ECO-G. Der SUV leistet 74 kW und verfügt über einen kombinierten Antrieb mit Autogas und Benzin. Das sorgt für eine Ersparnis der Kraftstoffkosten von bis zu 40 Prozent. Er hat eine Klimaanlage, LED-Tagfahr- und Abblendlicht sowie ein 8-Zoll Media Display an Bord.

Ab Oktober werden die Kfz-Meisterbetriebe wieder möglichst viele Licht-Tests durchführen. „Die hohen Mängelquoten zeigen, dass die regelmäßige Überprüfung absolut sinnvoll ist. Mit der kostenlosen Sichtprüfung erbringt das Kfz-Gewerbe jährlich eine geldwerte Serviceleistung im dreistelligen Millionen-Euro-Bereich“, so der Präsident des Zentralverbands Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Jürgen Karpinski. Kostenpflichtig sind lediglich der Austausch defekter Teile und die zeitaufwändige Einstellung komplexer intelligenter Scheinwerfersysteme. „Nur wenn das Fahrzeuglicht funktioniert und korrekt eingestellt ist, haben Autofahrerinnen und Autofahrer gute Sicht und werden von anderen wahrgenommen. So kommen alle am Straßenverkehr Teilnehmenden gut und sicher durch die dunkle Jahreszeit“, ist Dacia-Geschäftsführer Christophe Mittelberger überzeugt.

Licht-Test 2020: jeder fünfte mit mangelhaften Schweinwerfern unterwegs

Beim Licht-Test 2020 wurden bei 28,7 Prozent der Fahrzeuge Mängel festgestellt. Das ergibt die Statistik des ZDK und der Deutschen Verkehrswacht (DVW), basierend auf über 100.000 ausgewerteten Mängelberichten der Kfz-Betriebe. Bundesweit waren dort im Oktober fast fünf Millionen Fahrzeuge auf Beleuchtungsmängel überprüft worden. Der Anteil der Blender, also der Fahrzeuge mit zu hoch eingestellten Scheinwerfern, lag bei neun Prozent, zu niedrig eingestellte Frontlichter sind bei 8,4 Prozent bemängelt worden. Insgesamt ist jeder fünfte mit mangelhaften Scheinwerfern unterwegs, mit 19,8 Prozent stehen Hauptscheinwerfer immer noch an erster Stelle der Mängelstatistik. Bei 3,2 Prozent der Fahrzeuge war ein Hauptscheinwerfer sogar komplett ausgefallen. Hochgerechnet auf den Fahrzeugbestand von 47 Millionen Pkw ergibt das rund 1,5 Millionen Fahrzeuge, die als „Einäugige“ auf den Straßen unterwegs sind. Jeder zehnte Fahrer hatte mit den rückwärtigen Leuchten Probleme. Doch nur, wenn Brems- und Rücklichter funktionieren, haben nachfolgende Fahrer die Chance, rechtzeitig zu reagieren und so Unfälle zu vermeiden.

Gewinnspiel und Licht-Test bei Betrieben der Kfz-Innungen

Am Licht-Test und am Gewinnspiel können alle Autofahrer/innen in fast allen Betrieben der Kfz-Innungen teilnehmen. Einfach ein Foto von sich und der neuen Licht-Test-Plakette auf der Windschutzscheibe auf www.licht-test.de hochladen und kommentieren, warum es sich lohnt, zum Licht-Test zu fahren. Zu gewinnen gibt es neben dem neuen Dacia Duster auch eines von 75 Auto Bild-Jahresabos.

Seit 1956 organisiert der ZDK den Licht-Test gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht. Neben Dacia wird die Aktion auch von Osram, Auto Bild, Nürnberger Versicherung und Hella Gutmann unterstützt, Schirmherr ist Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer. (ZDK)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.