+
Künstlerisch wertvoll: Zufrieden mit den Werken der Schüler war die Jury mit (hinten v. li.) Lehrerin Katharina Muth und Kordelia Gröbmair (Raiffeisenbank Tölzer Land).

Malwettbewerb der Raiffeisenbank

Gemeinsam die Welt retten

Was bedeutet Freundschaft für Dich? Dietramszeller Grund- und Mittelschüler zeichneten im Rahmen eines Malwettbewerbs der Raiffeisenbank Tölzer Land ihre Vorstellungen von Freundschaft.

Dietramszell – Freundschaft bedeutet für die achtjährige Katharina, gemeinsam zum Schlittschuhlaufen zu gehen. Rosalie freut sich, wenn sie mit ihrem Freund Tobi am Brauneck die Hänge auf Skiern hinuntersausen kann. Für Fünftklässler Bilal ist Freundschaft dagegen schon mehr, als zusammen Spaß zu haben: „Nur gemeinsam retten wir die Welt“ steht auf seinem farbenfrohen Bild mit der großen Erdkugel. Er und seine Freunde sorgen sich vor allem um den Lebensraum der Tiere, erzählt er. Für die Jury des 47. internationalen Jugendmalwettbewerbs der Raiffeisenbank Tölzer Land war seine Zeichnung den ersten Preis in der Kategorie „Fünfte und sechste Klassen“ wert. Auch Kilian, Gewinner der dritten bis vierten Klassen, sieht Freundschaft als internationale Aufgabe: Er zeichnete verschiedene Länderflaggen, die sich symbolisch die Hand reichen.

Motto: „Freundschaft ist ... bunt“

„Freundschaft ist ... bunt“ lautete das Motto des diesjährigen „Jugend creativ“-Wettbewerbs. Bunt und fantasiereich waren auch die rund 170 Bilder, die die Kinder und Jugendlichen an der Dietramszeller Grund- und Mittelschule eingereicht hatten. „Die jungen Talente haben uns gezeigt, worauf es ihnen beim Thema Freundschaft besonders ankommt und was für sie einen echten Freund ausmacht“, lobte Kordelia Gröbmair von der Raiffeisenbank Tölzer Land bei der Siegerehrung. Aus jeweils zwei Jahrgangsstufen hatte sie zusammen mit zwei weiteren Raiffeisen-Mitarbeitern und Lehrerin Katharina Muth die drei besten Zeichnungen ausgewählt. „Es war keine leichte Aufgabe, aus all den gelungenen Arbeiten die besten zu benennen“, betonte sie.

Preise für alle

Die Sieger freuten sich über Spiele, Bastel-Sets und Hightech-Geräte wie eine Virtual-Reality-Brille. Alle anderen Teilnehmer erhielten pro Klasse eine Tasche mit Trostpreisen. Die prämierten Arbeiten hat Gröbmair nach München geschickt, wo sie die Chance haben, auf Landesebene in der nächsten Runde zu gewinnen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Jungen rücken nach
Dietramszell - Der Veteranen- und Reservistenverein Hechenberg-Ellbach feiert am Samstag, 25. November, sein 130-jähriges Bestehen. Geplant sind ein Festgottesdienst, …
Die Jungen rücken nach
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Mit einem Rennen in Asien hat Radsportlerin Claudia Lichtenberg ihre Profikarriere beendet. Wir blicken zurück auf eine tolle Laufbahn in der Weltspitze.
Viele Siege und zwei schwere Stürze
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Ein privater Autoverkauf bescherte einem Geretsrieder Ehepaar mächtig Ärger. „Wir hatten permanent Angst“, berichtete die Ehefrau (64) vor dem Amtsgericht. Dort sagte …
Versuchte Erpressung: 10 Monate auf Bewährung
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“
„Darüber haben wir im Workshop gesprochen“: Dieser Satz fällt in Sitzungen des Stadtrats immer wieder. Uns erklärt Müller den Sinn seiner Workshops im Interview.
Nicht öffentliche Workshops: „Haben keinen Öffentlichkeitscharakter“

Kommentare