Meer, Mist und Maschkera

Bad Tölz-Wolfratshausen - Die fünfte Jahreszeit neigt sich dem Ende entgegen. Zuvor dürfen sich die Faschingsnarrischen im Landkreis aber nochmal richtig austoben.

„Vogelwuid“ wird’s am Faschingssamstag, 5. März, beim gleichnamigen Ball der Musikkapelle Holzhausen. Das Motto „Über und unter dem Meer“ lässt viel Fantasie für ausgefallene Kostüme, egal ob Meerjungfrau, Seeräuber oder Tintenfisch. 13 Euro kostet die Gaudi, dafür gibt’s „All you can eat“ vom italienischen Buffet. Für den richtigen Flossenschwung sorgt „Blech & Swing“ aus Holzhausen, für Glamour die Bichler Garde samt Prinzenpaar. Los geht’s um 20 Uhr in der Münsinger Pizzeria Pinnochio. Zur selben Zeit steigt in Königsdorf der Lumpenball. Wie immer im Gasthof zur Post und wie schon viele Male mit der Cover-Rockband „Ge’läck“.

Tagsüber erwartet die Zuschauer am Faschingssamstag ein komisches Trauerspiel: In Gelting findet eine Bettelhochzeit statt. Aufstellung zum Kirchenzug ist um 13.45 Uhr beim Alten Wirth, die Trauung ist für 14.12 Uhr angesetzt. „Boaznbua Schiffschaukelbremser vom Unter-Oberdorf“ ehelicht seine „Stephine-Krimhild-Greszenz-Waldmusch die Greisliche, Wildsaubesamerin vom Allee-Biche“ auf dem Misthaufen am Waller-Hof. Zur Hochzeitsfeier im Alten Wirth ist anschließend jeder willkommen.

Am Sonntag, 6. März, wird in Ascholding geheiratet - zumindest, bis das verheerende Brautpaar am Aschermittwoch wieder getrennte Wege geht. Um 13.33 Uhr trauen sich „Georgia Claire Grube, Tochter des Bill Garry, gewaltigste Flößerin am oberen Dorfbach“ und „Kataluisius zu Schneeberg, Nachkomme des gefürchteten Koksbarons, 1. Lotse am Modelflugplatz“. Die Zeremonie findet auf dem Misthaufen beim Moier statt, für die Hochzeitsfeier mit den „Ascholdinger Blech und Krach“ sind allerdings schon alle Karten vergriffen.

Ebenfalls ausverkauft ist der Rosenmontagsball der Kolpingfamilie Wolfratshausen. Alle, die ein Ticket ergattert haben, feiern ab 20 Uhr in der Loisachhalle - „So wias oiwei war seit 1949“.

Der Faschingsdienstag gehört den „Kinschdarfer Maschkera“. Ab 13.13 Uhr schlängelt sich ein Gaudiwurm aus 17 Wagen durchs Dorf. Alternativ dazu lädt die Stadt Geretsried zum bunten Faschingstreiben am Karl-Lederer-Platz ein. Von 13 bis 19 Uhr sorgt „Blow Up“ für Gaudi. Die Kleinsten können sich in der Schneewittchen-Märchenbahn sowie in der Hüpfburg vergnügen. Angekündigt hat ihren Besuch bereits die Wolfratshauser Narreninsel. Die lädt am selben Tag ab 16 Uhr zum Faschingsball ins Wirtshaus in der Pupplinger Au. Für Stimmung bei der Polonaise sorgen Andy und Peter, für die Heimfahrt der kostenlose Shuttle-Bus. Der Eintritt ist frei. (cb)

Auch interessant

Kommentare