Modellieren mit Lehm und Kanu-Wettfahrten

- Wolfratshausen – Wettpaddeln im Kanu auf der Loisach, Tauziehen oder Biertragl-Klettern waren nur einige der Attraktionen beim gestrigen Familienfest auf dem Sportgelände an der Loisachhalle. Der Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen sowie das Kulturamt hatten dazu eingeladen. Trotz idealen Wetters war das Kindertheater am Mittag eher schlecht besucht. Am Nachmittag trudelten nach und nach die Eltern mit ihren Kindern ein.

von Tanja Lühr <P>Stadtjugendpfleger Fritz Meixner, seine Mitarbeiterin Iris Leykamm sowie Andra Barbroni und Eva Becker, die beide ein freiwilliges soziales Jahr im La Vida absolvieren, hatten sich allerhand einfallen lassen. Bei einem Spaß-Fünfkampf, bestehend aus den Disziplinen Apfelfischen, Sackhüpfen, Stelzenlaufen, Pedalo fahren und Zielwerfen, konnten die Kinder ihre Geschicklichkeit beweisen. &#8222;Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Wir wollten bewusst keinen Leistungsdruck aufbauen&#8220;, erklärt Leykamm. <P>Zum Gelingen des Festes trugen außerdem zahlreiche örtliche Vereine bei. Die Schule der Phantasie hatte einen &#8222;Lehmtisch&#8220; aufgebaut, an dem unter Anleitung von Margarete Oelbaum geknetet und modelliert wurde. Der Renner bei den Buben war die Kletterwand der Bergwacht. <P>Annette Rammes ist mit ihrer Tochter Maria (acht Jahre) und Sohn Jens (fünf Jahre) aus Schäftlarn gekommen. &#8222;Badewetter ist eh keines, also schauen wir uns hier einmal um&#8220;, sagt sie, während die Kinder sie an der Hand in Richtung Flohmarkt ziehen. Dort verdienten sich Sechs- bis Zwölfjährige ein wenig Taschengeld mit dem Verkauf von Spielzeug und Büchern. <P>Kulturamts-Mitarbeiter Wolfgang Mucha zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf des Festes. Das geringe Interesse an dem ab 11 Uhr gezeigten Kindertheaterstück &#8222;Feli&#8220; bedauerte er allerdings. Das Zelt war nicht einmal halb voll. &#8222;Vielleicht war die Uhrzeit schlecht gewählt&#8220;, meinte Iris Leykamm. Vergangenes Jahr hatte das Ensemble aus Ried im Anschluss an den Spielenachmittag der Kinder-Kulturtage über 200 Besucher angelockt. Diejenigen, die &#8222;Feli&#8220; gesehen hatten, waren dafür begeistert. Lukas (sieben Jahre) aus Wolfratshausen haben vor allem die Verkleidungen der Hexen, Geister und Kobolde gefallen. <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Geretsrieder Eisstadion ist noch lange eine Baustelle
Die River Rats spielen zwar schon seit knapp einem Monat in der sanierten und endlich wieder überdachten Arena. Doch abgeschlossen sind die Arbeiten längst nicht. 
Das Geretsrieder Eisstadion ist noch lange eine Baustelle
Stadtrat sagt Ja zu neuer Sporthalle
Die dringend benötigte neue Sporthalle wird kommen. Das entschieden die Stadtoberen in der Weihnachtssitzung.
Stadtrat sagt Ja zu neuer Sporthalle
Am dritten Adventswochenende fliegen die Fäuste - viel Arbeit für die Polizei
So gar nicht harmonisch verlief das dritte Adventswochenende. Die Polizeiinspektionen Wolfratshausen und Geretsried waren gut beschäftigt.
Am dritten Adventswochenende fliegen die Fäuste - viel Arbeit für die Polizei
ESC-Coach Wanner warnt vor „Wundertüte“ 
Bayernligist Geretsried peilt im Derby gegen Schlusslicht Schongau einen weiteren Heimsieg an.
ESC-Coach Wanner warnt vor „Wundertüte“ 

Kommentare