+++ Eilmeldung +++

Warnung vor Erdrutschen: Es droht tagelang erhebliches Unwetter - Erster Schnee liegt in Bayern

Warnung vor Erdrutschen: Es droht tagelang erhebliches Unwetter - Erster Schnee liegt in Bayern
Eine Ampel, die ständig rot zeigt.  Ein Ärgernis für alle Verkehrsteilnehmer, die Münsinger können ein Lied davon singen. Auf Drängen der Gemeinde soll die Beleuchtungsanlage jetzt neu strukturiert werden. 
+
Gefährliche Engstelle: Die sogenannte Friedhofskreuzung in Münsing wird in diesem Jahr überplant. Im Jahr 2020 könnten die Bauarbeiten erfolgen. 

Die Planungen sollen 2019 beginnen

Ampel in Münsing ständig rot - so soll das Geduldsspiel ein Ende haben

Eine Ampel, die ständig rot zeigt.  Ein Ärgernis für alle Verkehrsteilnehmer, die Münsinger können ein Lied davon singen. Auf Drängen der Gemeinde soll die Beleuchtungsanlage jetzt neu strukturiert werden. 

Münsing – Münsings Ehrenbürger Vicco von Bülow alias Loriot hat einmal gesagt: Egal, von welcher Seite er sich der Ampel an der Friedhofskreuzung nähere – sie stehe immer auf Rot. Doch nicht nur die Schaltung der 1992 installierten Lichtzeichenanlage ist ein Ärgernis für viele Münsinger Bürger. Richtig gefährlich ist die enge Durchfahrt im Norden. Der Gehweg ist an dieser Stelle so schmal, dass kaum ein Kinderwagen darauf geschoben werden kann. Für zahlreiche Münsinger Grundschulkinder gehört die Engstelle zum täglichen Schulweg.

Wie Bürgermeister Michael Grasl in der jüngsten Gemeinderatssitzung berichtete, will das Staatliche Bauamt in Weilheim die Ampel jetzt auf Drängen der Gemeinde neu strukturieren und im Zuge der Bauarbeiten den Bürgersteig verbreitern. Auf Wunsch der Behindertenbeauftragten in der Gemeinde könnten auch akustische Signale für Menschen mit Sehbehinderung nachgerüstet werden.

Lesen Sie auch: So war der Geltinger Silvesterritt

Die Planungen sollen laut Grasl 2019 beginnen, für 2020 habe das Bauamt angekündigt, das Vorhaben auszuschreiben und fertigzustellen. Den breiteren Gehweg müsste die Kommune selbst finanzieren.  

tal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare