+
Achtung, wir kommen! Die Kinder hatten mit der DLRG Geretsried viel Spaß auf dem Starnberger See.

Ferienpass

Badespaß der lehrreichen Art

  • schließen

Die DLRG Geretsried gibt Kindern am Starnberger See einen Einblick in ihren Job.

Seeshaupt/Geretsried – Wer hilft, wenn jemand auf dem Starnberger See zu ertrinken droht oder ein Segelboot umgekippt ist? Die Profis vom Geretsrieder Ortsverband der Deutsche Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) beantworteten die vielen Fragen der neugierigen Kinder, die sich zur Veranstaltung im Ferienpass angemeldet hatten.

Am Mittwochnachmittag kamen zehn Mädchen und Buben zur Wasserrettungsstation Seeshaupt am Starnberger See. Zuerst erklärten Maximilian Gießelmann, Zweiter Vorsitzender der DLRG-Jugendgruppe, und seine Kollegen auf dem Trockenen, welche Aufgaben die Wasserrettung hat. „Wir geben Einblicke in Erste Hilfe und demonstrieren Rettungsmittel“, erklärte Gießelmann. „Zum Beispiel gibt es den Wurfsack mit 20 Meter Leine im Inneren oder das Rettungsbrett, das einem Surfboard ähnelt.“

Die Nachwuchsretter inspizierten das DLRG-Auto ebenso wie die Sanitätsausrüstung. „Außerdem lernen die Kinder, wie sie sich beim Baden verhalten sollen und was zu beachten ist“, sagte der 21-Jährige.

Nach der Theorie hieß es Schwimmwesten an, und los ging die Fahrt. Personen aus dem Wasser ziehen, bei technischen Problemen wie einem kaputten Motor helfen oder Boote einsammeln, die sich von Bojen losgerissen haben – wie vielfältig die Einsätze der DLRG sind, zeigte Wasserretter Florian Martin den Mädchen und Buben auf See.

„Das war echt cool“, meinte Lara. „Wir haben viel gesehen.“ Ihr Kamerad ergänzte: „Wir sind richtig scharfe Kurven gefahren. Das hat mir am besten gefallen.“ Zum Abschluss des Nachmittags gingen alle zum Baden ins Wasser. Dort konnten die Kinder selbst ausprobieren, was sie vorher gelernt hatten. „Diese Abkühlung haben wir uns alle verdient“, waren sich die kleinen Wasserretter einig. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Das Ende des  Katastrophenfalls
Der Katastrophenfall ist seit Dienstagvormittag aufgehoben, an diesem Mittwoch beginnt auch wieder der reguläre Schulunterricht. Zeit für eine Bilanz des Großeinsatzes, …
Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Das Ende des  Katastrophenfalls
Katastrophenfall in Tölz-Wolfratshausen: Wetter-Newsticker zum Nachlesen
Im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ist der Katastrophenfall ausgerufen worden, weil es ununterbrochen geschneit hatte. Unser Wetter-News-Ticker zum Nachlesen.
Katastrophenfall in Tölz-Wolfratshausen: Wetter-Newsticker zum Nachlesen
Geretsried kämpft mit dem Schnee: Im Ausnahmezustand halten alle zusammen
Die Schneekatastrophe hat dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen einiges abverlangt. Eine zentrale Rolle übernahm hier Geretsried: Hier wurde für alle Helfer gekocht.
Geretsried kämpft mit dem Schnee: Im Ausnahmezustand halten alle zusammen
Wolfratshauser malt Nazi-Symbole auf seine Haustür
Kurz nach seinem Einzug schockt ein neuer Mieter seine Nachbarn mit strafbarer Vaterlandsliebe. 
Wolfratshauser malt Nazi-Symbole auf seine Haustür

Kommentare