+
Dem Münsinger Trinkwasser wird seit Dienstagabend Chlor beigesetzt. Abgekocht werden muss es nicht.

Schutzchlorung angeordnet

Münsinger Trinkwasser muss gechlort werden

  • schließen

Münsing - In Münsing muss nach dem Starkregen der vergangenen Wochen ab sofort das Trinkwasser gechlort werden. Wichtig: Das Abkochen des Wassers ist für Bürger nicht erforderlich. 

Wie die Gemeinde mitteilt, wurden im Zuge einer Untersuchung des Trinkwassers bei mikrobiologischen Parametern Grenzwertüberschreitungen festgestellt. Dies ist offensichtlich eine Folgeerscheinung der Starkregenereignisse in letzter Zeit. Damit trotz dieser vorübergehenden Verunreinigung dem Verbraucher dennoch Trinkwasser abgegeben werden kann, welches den Qualitätsanforderungen der Trinkwasserverordnung entspricht, wird dem Trinkwasser in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt für etwa eine Woche Chlor beigesetzt.

Die Bürger müssen das Wasser nicht abkochen

Das Abkochen des Trinkwassers ist derzeit nicht erforderlich. Betroffen ist das gesamte Versorgungsgebiet der Gemeinde Münsing. Die beigegebene Menge ist für die menschliche Gesundheit unbedenklich. Nach der Schutzchlorung wird das Wassernetz gespült. Restmengen können jedoch mehrere Tage im Netz bleiben. 

Anna Schwarz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Weihnachtskonzert mit Wehmut 
Das Weihnachtskonzert des Geretsrieder Gymnasiums stimmte die Zuhörer auf die Weihnachtszeit ein. Doch es gab auch eine überraschende Ankündigung, die viele etwas …
Weihnachtskonzert mit Wehmut 
Supermarkt-Mitarbeiter stellt Ladendieb
In einem Supermarkt an der Sauerlacher Straße in Wolfratshausen versuchte ein Ladendieb sein Glück. Doch ein Mitarbeiter war besonders aufmerksam. 
Supermarkt-Mitarbeiter stellt Ladendieb
Brandschutz: Wie besinnlich darf die Adventszeit noch sein? 
Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Oder doch nicht? Oft kommt Brandschutz mittlerweile vor Gemütlichkeit. Doch in vielen Kindergärten und Schulen im Landkreis haben …
Brandschutz: Wie besinnlich darf die Adventszeit noch sein? 
Briefmarken, eine besondere Passion
Wolfratshausen - Im Verein Isaria aus Wolfratshausen treffen sich Briefmarkensammler bereits seit 95 Jahren. Am Freitag wird das groß gefeiert. 
Briefmarken, eine besondere Passion

Kommentare