Erstes Fazit

So laufen die Deutschkurse für Flüchtlinge in Münsing

Münsing - Die Deutschkurse für Flüchtlinge in Münsing sind organisiert. Jetzt ist ein erstes Fazit gezogen worden. Außerdem soll im Pfarrheim ein Treffpunkt entstehen.

Die Betreuung der Asylbewerber durch Ehrenamtliche klappt in Münsing offenbar reibungslos. Die Sozialreferentin des Gemeinderats und Koordinatorin der aktuell rund 70 freiwilligen Helfer, Regina Reitenhardt, kann nur Positives berichten. Da zu Weihnachten ein Asylbewerber aus dem Kosovo freiwillig nach Hause zurückgekehrt sei und einige Flüchtlinge nach Wolfratshausen umgezogen seien, beherberge die Seegemeinde derzeit 33 Flüchtlinge. Davon würden vier in einem privaten Haushalt in Ammerland wohnen, 16 an der Grondlergasse und 13 im Gemeindesaal, berichtet Reitenhardt. Platz wäre im Saal für 30 Personen. Bisher war er aber nie voll belegt. 15 der 33 Asylbewerber sind Babys, Kinder und Jugendliche.

"Die Teilnehmer machen sehr gute Fortschritte"

Wie die Sozialreferentin weiter mitteilt, feierten die Asylbewerber mit ihren Paten und Deutschlehrern ein „für alle Beteiligten wunderbares Weihnachtsfest“ am 23. Dezember im Gemeindesaal. Für alle Flüchtlinge seien von Anke Mai unterschiedliche Deutschkurse organisiert worden. Reitenhardt: „Die Teilnehmer machen sehr gute Fortschritte“.

Vor Weihnachten wurde dem Helferkreis zudem von der Gemeinde ein Raum im Pallaufhof zur Verfügung gestellt, den die Ehrenamtlichen zusammen mit den Asylbewerbern renoviert haben, um dort eine Kleiderkammer einzurichten. Sie ist laut Reitenhardt mittlerweile bestens bestückt. „Derzeit benötigen wir keine Sachspenden. Eine Ausnahme sind sehr gut erhaltene beziehungsweise neuwertige Winterschuhe“, so die Koordinatorin. Es gebe vorerst für die Kleiderkammer keine allgemeinen Öffnungszeiten. Die Verantwortliche, Brigitta Setz, sei Ansprechpartnerin, wenn Bedarf an Kleidung bestehe. Reitenhardt betont, dass die Einrichtung nicht nur den Asylbewerbern, sondern auch allen Münsinger Bürgern offen stehe.

Helferkreis möchte Café organisieren

Für 2016 hat der Helferkreis nach eigenen Angaben einen Treffpunkt geplant, in dem Münsinger und Asylbewerber zum besseren Kennenlernen zusammenkommen können. Das Café soll einerseits dazu dienen, in der Bevölkerung Ängste und Vorurteile abzubauen und zum anderen den Flüchtlingen die Möglichkeit geben, Deutsch zu sprechen und Kontakte aufzubauen. „Dieser Treffpunkt ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Integration unserer Gäste“, sagt Reitenhardt. Der Pfarrgemeinderat habe bereits zugestimmt, dass man zum besagten Zweck das Pfarrheim benutzen könne. Der Pfarrgemeinderat übernehme federführend die Organisation. Schließlich berichtet die Ehrenamtlichen-Koordinatorin, dass an sie die Frage herangetragen worden sei, ob der beschädigte Wagen vor dem Feuerwehrhaus in Zusammenhang mit den Asylbewerbern stehe. Dies sei nicht der Fall, sagt sie. Das Fahrzeug diene der Feuerwehr zu Übungszwecken.

tal

Rubriklistenbild: © red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Max Mutzke gab sich im Rahmen des Flussfestivals die Ehre und stand kürzlich auf der Loisachbühne vor den ausverkauften Zuschauerrängen. Die waren von seinem Konzert …
Max Mutzke auf der Loisachbühne: So war das ausverkaufte Konzert 
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Der Burgverein Wolfratshausen feiert fünfjähriges Bestehen. Zeit, um mit Torsten Sjöberg, dem Vorsitzenden, über das einstige Bauwerk zu sprechen – und warum es so …
Burgverein-Vorsitzender erklärt: Darum ist die Burg so spannend
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Auch dieses Jahr kann sich wieder jede Geretsrieder Familie mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren einen Familienpass beim Einwohnermeldeamt ausstellen lassen.
Sparen mit dem Geretsrieder Familienpass: So einfach geht‘s
Im Fasching flogen die Fäuste
Schmerzensgeld, Dauerarrest, Alkoholverbot: Ein Bichler wurde nun dafür verurteilt, dass er auf einer Faschingsfeier mit der Faust zuschlug.
Im Fasching flogen die Fäuste

Kommentare