+
Mit Gittern abgesperrt: Das ehemalige Sanatorium Wiedemann in Ambach.

"Lost-Places-Touristen"

Ehemaliges Wiedemann-Sanatorium: Sicherheitsdienst stoppt Eindringlinge

  • schließen

Münsing - Schneller als erhofft war für drei junge Männer der Besuch im ehemaligen Wiedemann-Sanatorium in Ambach beendet: Das Trio wurde von einem Sicherheitsdienst aufgegriffen, zur Rede gestellt und des Platzes verwiesen.

Bei dem Trio aus Moosinning, Oberkotzau und Lengdorf handelte es sich laut Polizeibericht um so genannte „Lost-Places-Touristen“. Diesem Pseudo-Anglizismus beschreibt Menschen, deren Hobby es ist „vergessene Orte“ aufzusuchen – wie zum Beispiel Industriedenkmäler, nicht mehr genutzte militärische Anlagen – oder eben ein Haus wie das ehemalige Wiedemann-Sanatorium. 

Die Männer im Alter zwischen 21 und 25 Jahren drangen in der Nacht auf Freitag ohne Genehmigung in den Gebäudekomplex ein. Dabei hatten sie jedoch nicht damit gerechnet, dass das Gelände durch einen Sicherheitsdienst bewacht wird. Außerdem waren auch Polizisten vor Ort. Gegen die Eindringlinge wurde ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Lesen Sie auch: Krankenakten vieler Prominenter lagen in Ex-Wiedemann-Klinik offen herum.

pr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Volle Kanne gegen den Baum geknallt“
Schmerzmittel und Alkohol vertragen sich nicht: Nach einer Geburtstagsparty krachte ein Königsdorfer (20) deshalb gegen einen Baum. Dafür musste er sich jetzt vor …
„Volle Kanne gegen den Baum geknallt“
Surfing Wolfratshausen: „Let’s Party für die perfekte Welle“
60 000 Euro muss der Verein „Surfing Wolfratshausen“ für eine künstliche Surfwelle auf einem Nebenarm der Loisach aufbringen. Helfen würde dabei einen gut gefülltes Haus …
Surfing Wolfratshausen: „Let’s Party für die perfekte Welle“
Auffahrunfall: Mutter und Tochter (3) leicht verletzt
Drei Verletzte hat ein Verkehrsunfall am Montagabend auf der Staatsstraße 2072 gefordert. Darunter eine junge Mutter und ihre dreijährige Tochter. 
Auffahrunfall: Mutter und Tochter (3) leicht verletzt
TC Geretsried: Schwarzbau ist endlich legalisiert
Vorsitzender Klaus Köhler steht freudestrahlend vor dem Klubheim und winkt mit einem Stapel Papier in Richtung Tennisplätze. „Da ist sie, die Baugenehmigung“, ruft er. …
TC Geretsried: Schwarzbau ist endlich legalisiert

Kommentare