Keine Lust auf Watschnbaum: Seehofer spricht über möglichen Rücktritt

Keine Lust auf Watschnbaum: Seehofer spricht über möglichen Rücktritt
+
Eine gefährliche Auseinandersetzung lieferten sich am Dienstagabend zwei Autofahrer in Münsing.

Polizeibericht

Gefährliches Duell auf der Landstraße

  • schließen

Ein gefährliches Duell lieferten sich zwei Autofahrer auf der Straße von Attenkam nach Degerndorf. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ein gefährliches Duell lieferten sich nach Polizeiangaben am Dienstagabend zwei Autofahrer auf der Straße von Attenkam nach Degerndorf. Gegen 21.25 Uhr waren dort ein 41-jähriger Münsinger und ein 40-Jähriger aus dem Landkreis Landsberg in ihren Autos unterwegs. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Einheimische auffallend langsam gefahren sein, weswegen ihn der 40-Jährige mit seinem Kleintransporter überholen wollte. In diesem Moment soll der Münsinger seinen Audi beschleunigt haben, daraufhin habe der Landsberger seinen Überholvorgang abbrechen müssen. Beim zweiten Überholversuch soll der Münsinger seinen Wagen nach links gezogen haben, woraufhin der 40-Jährige in die angrenzende Wiese habe ausweichen müssen. Bei der Kollision mit einem Begrenzungspfahl ging der linke Außenspiegel des Transporters zu Bruch. Aufgrund der unterschiedlichen Darstellung des Vorfalls durch die beiden aufgebrachten Autofahrer sucht die Polizei nun nach Zeugen. Sie werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0 81 71/4 21 10 zu melden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
Wolfgang, Katerina und Yannik Werner aus Geretsried sind endlich wieder in ihrem kuscheligen Heim. Ein Brand hatte ihr Zuhause vor zehn Monaten zerstört. 
Zehn Monate nach dem Brand: Familie Werner ist in ihr saniertes Heim zurückgezogen
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Waldram hat eine bewegte Vergangenheit. Diese nun im ehemaligen Badehaus erlebbar. Im Gespräch betont Vereinsvorsitzende Dr. Sybille Krafft die Notwendigkeit des …
„Unglaubliche Migrationsgeschichte“: Darum sollte jeder das Waldramer Badehaus besuchen
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
Wenn an diesem Wochenende Kirchweih gefeiert wird, erfreuen sich viele am Blick auf die Gotteshäuser. Dekan Beham aus Wolfratshausen erklärt, warum ein Kirchturm vielen …
Wenn wir die Kirche im Dorf lassen: Warum ein Kirchturm Geborgenheit vermittelt
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 
„Bin auf Reha“: Im Herbst und Winter reckt sich in Gelting kein Maibaum in die Höhe. Dafür steht dort aber eine witzige Alternative.
In Gelting steht kein Maibaum mehr – dafür aber ein witziger Ersatz 

Kommentare