+
Grüne Phalanx: (v. li.) Klaus Reid, Eckehard Apfel, Diana Hesse, Mechtild Schönberger, Matthias Richter-Turtur, Mechthild Felsch, Hedda Rautenberg, Klaus Strobl, Valentin Huber-Saffer, Christine Mair, Peter Braun, Annik a Tepelmann, Herbert Nauderer und Ulrich Grunwald. Auf dem Bild fehlen Anja Ruhdorfer, Petra Schulze, Gerhild Reid und Johannes Umbreit. 

Kandidatin findet: „Ein tolles Team“

Kommunalwahl 2020: Das sind die Kandidaten der Münsinger Grünen

Erstmals ziehen die Grünen aus Münsing mit einer eigenen Liste in die Kommunalwahl. 18 Frauen und Männer wollen in den Gemeinderat.

Münsing Die Grünen treten in Münsing erstmals mit einer eigenen Liste bei den Gemeinderatswahlen an. Etliche Bewerber auf dieser Liste werden anderen Gruppierungen fehlen, allen voran die Zugpferde Christine Mair auf Platz eins (ehemals Wählergruppe Münsing) und Professor Matthias Richter-Turtur auf Platz zwei (ehemals Wählergruppe Ammerland). Beide saßen in den vergangenen sechs Jahren im Gemeinderat, beide waren äußerst engagiert.

Vor allem einstige Bürgerlisten-Kandidaten finden sich bei den Grünen wieder, so Professor Johannes Umbreit, Petra Schulze, Mechthild Felsch und Herbert Nauderer. Doch auch neue und junge Gesichter wie Anja Ruhdorfer (33), Valentin Huber-Saffer (22) und Klaus Strobl (38) wurden am Mittwochabend während der Aufstellungsversammlung im Bistro Freiraum auf aussichtsreiche Plätze gehoben. In einem basisdemokratischen Verfahren wählten die 14 Mitglieder und Sympathisanten des Ortsverbands, die allerdings alle kandidieren mussten, unter der Leitung des Kreisvorsitzenden Alexander Müllejans zunächst die ersten acht Listenplätze. Die Plätze neun bis 16 plus zwei Ersatzplätze besetzte die Versammlung ebenfalls in geheimer Wahl, aber en bloc.

Zu zwei Kampfabstimmungen kam es zwischen Klaus Strobl und Matthias Richter-Turtur um Platz zwei sowie zwischen Strobl und Valentin Huber-Saffer um Platz vier. Beide Male unterlag Strobl. Mit seiner Bewerbung um Platz sechs klappte es dann.

Seinen Ring in den Hut wirft auch der frühere SPD-Gemeinderat und Behindertenbeauftragte Ulrich Grunwald aus Degerndorf. „Feuer unterm Po hab’ ich noch“, meinte der 64-jährige Lehrer im Ruhestand.

Lesen Sie auch: Seniorenwohnstift Ambach: Grasl gibt Antworten

Dem noch kleinen, erst im Juni gegründeten Ortsverband ist es gelungen, gemäß Grünen-Statut alle ungeraden Plätze an Frauen zu vergeben sowie eine Mischung aus jungen und erfahrenen Bürgern aus allen Ortsteilen ins Rennen zu schicken. Der überwiegende Teil besitzt allerdings kein Parteibuch. Trotzdem meinte Müllejans, ihm gehe „das Herz auf“ angesichts so vieler motivierter Mitstreiter. Matthias Richter-Turtur, gleichzeitig Ortsvorsitzender, sagte, er hoffe auf „mehr als zwei Sitze“ im Gemeinderat: „Ich bin da sehr, sehr zuversichtlich.“

Grüne Ziele gibt es genügend in der Seegemeinde. Christine Mair nannte die Verkehrsberuhigung im Dorfkern zugunsten von Fußgängern und Radfahrern. Klaus Strobl sind sauberes Trinkwasser, genügend Kindergartenplätze und Senioreneinrichtungen wichtig. Anja Ruhdorfer will die Energiewende vorantreiben, Valentin Huber-Saffer geht es um den Erhalt der Natur am schönen Ostufer. Mair nannte die Kandidaten abschließend „ein tolles Team“. Bis zur Wahl am 15. März 2020 würden die Grünen eine Reihe von Veranstaltungen planen, auch kulturelle, nachdem man einige Künstler und kreative Köpfe in diesem Team habe.

Die Kandidaten: 

1. Christine Mair, Münsing, 54, Biobäuerin 2. Prof. Matthias Richter-Turtur, Ammerland, 72, Chirurg 3. Anja Ruhdorfer, Münsing, 33, Landschaftsarchitektin 4. Valentin Huber-Saffer, Ammerland, 22, Student 5. Mechthild Felsch, Münsing, 66, Fremdsprachenkorrespondentin 6. Klaus Strobl, Münsing, 38, Ingenieur für Energie- und Gebäudetechnik 7. Mechtild Schönberger, Ammerland, Architektin 8. Ulrich Grunwald, Degerndorf, 64, Lehrer im Ruhestand 9. Annika Tepelmann, Weipertshausen, 50, Drehbuchautorin 10. Peter Braun, Holzhausen, 62, Zimmerermeister 11. Petra Schulze, Ambach, Lehrerin im Ruhestand 12. Klaus Reid, Ammerland, 77, Bauingenieur 13. Hedda Rautenberg, Münsing, 76, Designerin 14. Johannes Umbreit, Weipertshausen, 58, Pianist 15. Diana Hesse, Münsing, 57, Verwaltungsangestellte 16. Eckehard Apfel, Ammerland, 51, Grafiker 17. Gerhild Reid, Ammerland, 74, Hausfrau 18. Herbert Nauderer, Weipertshausen, 61, Künstler

Tanja Lühr

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk 5G: Gemeinde Icking kann Bauvorhaben nicht verhindern
Vodafone will einen Masten für den Mobilfunk der neuen Generation errichten. Verhindern kann Icking das nicht, Experten raten zur Kooperation.
Mobilfunk 5G: Gemeinde Icking kann Bauvorhaben nicht verhindern
Der Muschelretter von Moosham
In Bayerns Gewässern sind Muscheln heimisch. Doch den Weichtierchen geht es schlecht. Deshalb gibt es in Bayern offizielle Muschelbetreuer. Zum Beispiel Hans Buxbaum aus …
Der Muschelretter von Moosham
70. Gründungstag der Geretsrieder Feuerwehr: Eine Brandkatastrophe und ihre Folgen
Ihren 70. Gründungstag feiert die Freiwillige Feuerwehr Geretsried. Ihre eigentliche Geburtsstunde schlug schon vorher – nach einem Brand im Lager Buchberg. Mehr als 100 …
70. Gründungstag der Geretsrieder Feuerwehr: Eine Brandkatastrophe und ihre Folgen
Hatzplatz in Wolfratshausen: Wirbel um vier gefällte Bäume
Auf dem Hatzplatz fehlt seit einigen Tagen etwas: Vier Bäume wurden auf dem Parkplatz vor dem Entrée zur Altstadt abgesägt. In den sozialen Netzwerken sorgt die Fällung …
Hatzplatz in Wolfratshausen: Wirbel um vier gefällte Bäume

Kommentare