+
Die Karte zeigt den Tatort. Haben Sie etwas beobachtet?

26-Jährige wehrte sich

Kripo sucht Zeugen der versuchten Vergewaltigung in Münsing

Die Kriminalpolizei sucht den Mann, der eine 26-Jährige auf ihrem Heimweg zu Boden geworfen hat und versuchte, sie zu vergewaltigen. Es gibt eine Täterbeschreibung. 

Update: Der Burschenverein hilft der Polizei bei den Ermittlungen. 

Münsing - Die versuchte Vergewaltigung passierte laut Polizeipräsidium Oberbayern Süd am frühen Sonntagmorgen (25. Juni) um ungefähr 3.30 Uhr. Die 26-Jährige sei von einer Party nach Hause gelaufen - alleine auf dem Feldweg zwischen Biberweg und Höhenrainer Straße in Münsing. Nur ungefähr 200 Meter vom Festgelände entfernt, fast noch in Sichtweite dazu, riss sie ein Unbekannter auf den Boden. Wie im Pressebericht der Polizei steht, habe der Mann eindeutig Sex gewollt. Er ließ die Frau jedoch los und flüchtete, als sich diese wehrte. Die 26-Jährige hat körperlich leichte Verletzungen. 

So beschreibt die Frau den Täter:

  • etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß
  • dunkle (schwarze) kurze Haaren und normale Statur. 
  • weitere Angaben, wie etwa zur Bekleidung oder Sprache, konnte sie nicht machen

Für die Ermittler der Kripo Weilheim, die den Fall übernahmen, ergaben sich alsbald Hinweise auf einen Tatverdächtigen. Insbesondere die kriminaltechnischen Auswertungen erhärteten den Tatverdacht jetzt aber nicht. Deshalb bitten die Beamten Zeugen und Festbesucher um Hinweise in dem Fall:

  • Wer hat am Sonntag, 25. Juni, etwas beobachtet, das mit der Tat zu tun hat?
  • Wer hat selbst das Fest besucht und hat Fotos oder Videos im Barbereich gemacht? Die Kriminalpolizei bittet darum, diese Aufnahmen nach telefonischer Rücksprache zur Verfügung zu stellen.
  • Wer kann sonst Hinweise in der Sache geben?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unter Telefon (0881) 6400 in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein Nilpferd am Badestrand
Vor rund drei Wochen kamen Vorstandsmitglieder des Ostuferschutzverbands (OSV) überraschend in die Werkstatt des Bildhauers Hans Neumann nach Münsing. Sie hätten gerne …
Ein Nilpferd am Badestrand
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Acht Anwohner haben Klage gegen die Bebauungspläne im Geretsrieder Zentrum eingereicht. Zwei davon wurden nun zurückgezogen.
Centrum 20: Zwei Klagen zurückgezogen
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bei einem Zusammenstoß von Pkw und Motorrad sollen am Mittwochnachmittag mehrere Menschen verletzt worden sein. Der Unfall ereignete sich zwischen Beuerberg und St. …
Schwerer Verkehrsunfall auf St 2064: Mehrere Menschen verletzt
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben
Boote dürfen die Isar wieder befahren. Das Landratsamt hat das Verbot nun auch im Nordlandkreis aufgehoben.
Bootfahrverbot auf der Isar aufgehoben

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion