+
Der 2011 verstorbene große deutsche Humorist Vicco von Bülow alias Loriot bekommt in Münsing ein Denkmal.

Aufwendige Tiefbauarbeiten

Loriot-Denkmal: Einweihung verschoben

Die Gemeinde Münsing muss die für den 25. Juni vorgesehene Einweihung des Loriot-Denkmals am Dorfplatz verschieben.

Münsing – Den Grund nennt Michael Grasl: Die Pumpen-Firma schaffe die technischen Einbauten bis zu diesem Zeitpunkt leider nicht. Laut dem Bürgermeister seien aufwendigere Tiefbauarbeiten notwendig, um die Wasserleitungen zu verlegen. Die Pumpe, Filteranlage und Elektrik werden in einer separaten Brunnenstube untergebracht. Die Gemeinde muss dafür den bislang am Standort des Denkmals stehenden Quellstein entfernen.

Man wolle mit allen Beteiligten einen neuen Termin Ende Juli oder Anfang August finden, sagt Grasl. Bei der Enthüllung der Skulptur sollen auf jeden Fall die Witwe und die Töchter des 2011 verstorbenen Münsinger Ehrenbürgers Vicco von Bülow dabei sein, erklärt er. Eine Tochter lebt mit der Mutter im Haus der Familie in Ammerland. Einen weiteren Wohnsitz haben sie in Berlin.

Die Nachbildung des Loriot-Sketches „Herren im Bad“ ist in enger Abstimmung mit den Frauen erfolgt. Wie berichtet hatte sich der Gemeinderat – bei einigen Gegenstimmen – im März dazu entschlossen, das Denkmal mit einem Wasserspiel zu versehen. Aus den Mündern der in einer Badewanne sitzenden Herren Müller-Lüdenscheidt und Dr. Klöbner wird abwechselnd ein Wasserstrahl sprudeln, um ihr Streitgespräch zu symbolisieren.

Das macht das Ensemble nicht nur komplizierter, sondern auch teurer. Zu den Kosten für die beiden Bronzefiguren des Starnberger Bildhauers Max Wagner und die separat von einem Steinmetz aus dem Bayerischen Wald gefertigte Granit-Badewanne in Höhe von insgesamt 30 000 Euro kommt noch einmal dieselbe Summe für die Wassertechnik.

Laut Grasl hatten bereits die Musikkapelle Münsing und Laudator Tilman Spengler für den 25. Juni zugesagt. Die Musikkapelle wollte unter anderem einen preußischen Marsch aus dem Loriot-Sketch „Weihnachten bei Hoppenstedts“ spielen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geothermie: Enex will das Hofgut Breitenbach nicht aufgeben 
Wie lässt sich Wärme am besten nutzen? Diese Frage beschäftigt Enex nach dem Aus des Geothermieprojekts am Hofgut Breitenbach. Der Standort soll weiter genutzt werden.
Geothermie: Enex will das Hofgut Breitenbach nicht aufgeben 
Die Zeitumstellung ist für viele ein Kraftakt im Halbjahrestakt
Etwa halbjährlich wird die Uhr umgestellt. Für Mensch und Tier bedeutet das, sich immer wieder umzugewöhnen. Nicht wenige empfinden die Zeitumstellung deshalb als …
Die Zeitumstellung ist für viele ein Kraftakt im Halbjahrestakt
„Als hätte die BVW den Stein der Weisen erfunden“
Die Bürgervereinigung Wolfratshausen möchte das Lehrschwimmbecken in Weidach zu neuem Leben erwecken. CSU-Stadtrat Peter Plößl reklamiert diese Idee - wie auch andere - …
„Als hätte die BVW den Stein der Weisen erfunden“
ESC hat erst im Penaltyschießen das Nachsehen
Zum Abschluss der Verzahnungsrunde unterliegen die River Rats dem Favoriten aus Höchstadt mit 6:7. Im Play-Off-Viertelfinale bekommen es die Geretsrieder ab Freitag mit …
ESC hat erst im Penaltyschießen das Nachsehen

Kommentare