Tektur genehmigt

Milchhäusl: Der Abbruch kann beginnen

Das Landratsamt hat die Pläne für sozialen Wohnungsbau genehmigt. Auch beim Vereinsheim in Degerndorf kann es losgehen.

Münsing – Das Landratsamt hat grünes Licht gegeben für das soziale Wohnungsbauprojekt der Gemeinde an der Hauptstraße 25 (Milchhäusl). Wie Susanne Öttl vom Münsinger Bauamt mitteilt, hat die Behörde die Tekturplanung genehmigt. Unter anderem wurde die Tiefgarage Richtung Hauptstraße verschoben, um die Nachbarn vor dem Zufahrtslärm und -verkehr etwas zu schützen.

Vergangene Woche wurden laut Öttl die Ausschreibungsunterlagen für den Abbruch des Milchhäusls, für die Erdbauarbeiten, für den Verbau sowie für den Aufzug versandt. Parallel dazu haben die Bauhofmitarbeiter bereits Sträucher und Gebüsch auf dem Grundstück entfernt. Die Freiwillige Feuerwehr Münsing will am 9. April noch eine Objektübung am Gebäude durchführen, bevor in den darauffolgenden Tagen mit den Abrissarbeiten begonnen wird. Als Bauzeit für das Vorhaben setzt die Gemeinde 14 Monate an. Öttl: „Im Sommer 2019 können hoffentlich die ersten Bewohner einziehen.“

Obst- und Gemüseladen zieht in Pallaufhof

Der bisher im Milchhäusl untergebrachte Obst- und Gemüseladen wird in der Zwischenzeit an die Weipertshauser Straße 3 (Pallaufhof) ausweichen. Dort hat er eine Fläche von der Gemeinde gepachtet, auf der er bereits einen Verkaufscontainer aufgestellt hat. Der Obsthändler hat laut Öttl die Option, in den Neubau an der Hauptstraße mit zwölf Wohnungen und einer Ladeneinheit mit seinem Geschäft einzuziehen.

Auch beim Vereinsheim Degerndorf kann es mit den Bauarbeiten losgehen. Sämtliche Ortsvereine und Gruppierungen sollen in dem ehemaligen Schulhaus, das bereits im September vergangenen Jahres abgebrochen wurde, einen neuen, zeitgemäßen Treffpunkt erhalten. Unter anderem zieht die Schützengesellschaft Degerndorf mit ihrem Schießstand vom ehemaligen Café Kistler in das neue Gebäude um.

Die Aushubarbeiten sollen Öttl zufolge in der letzten Aprilwoche starten, so dass Mitte Mai mit dem Bau des Untergeschosses angefangen werden kann. Erd- und Dachgeschoss in Holzbauweise sollen noch vor den Sommerferien stehen. Die Fertigstellung ist für Mai 2019 geplant. Wie in anderen Ortsteilen auch – beim Bau des Vereinsheims in Holzhausen und beim Bau des Feuerwehrhauses in St. Heinrich – wollen die Degerndorfer in vielen freiwilligen Arbeitsstunden beim Bau mitanpacken. tal

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum kritisieren die Jusos die Razzia in der Asylbewerber-Unterkunft
150 Polizisten waren vergangene Woche im Einsatz, um präventiv zu verhindern, dass sich aus der Asylbewerber-Unterkunft an der Jahnstraße ein „Brennpunkt“ entwickelt. …
Darum kritisieren die Jusos die Razzia in der Asylbewerber-Unterkunft
„Silverfish Surfers“ rocken für die Surfwelle in Wolfratshausen
Der Verein „Surfing Wolfratshausen“ träumt von einer Surfwelle in der Loisachstadt. Ein Benefizkonzert brachte die Initiatoren ein Stück näher zum Ziel.
„Silverfish Surfers“ rocken für die Surfwelle in Wolfratshausen
Großeinsatz in Wolfratshausen: Mann eröffnet Grillsaison – Nachbar vermutet Brand
Großalarm in Wolfratshausen: Mehr als 100 Einsatzkräfte rückten aus, doch vor Ort entpuppte sich der vermeintliche Großbrand als etwas ganz anderes.
Großeinsatz in Wolfratshausen: Mann eröffnet Grillsaison – Nachbar vermutet Brand
Polizisten beleidigt: Geretsrieder liefert originelle Erklärung vor Gericht
Ein Geretsrieder hat gleich drei Polizisten mit Schimpfworten beleidigt. Nun musste er sich vor Gericht verantworten – und lieferte eine interessante Erklärung.
Polizisten beleidigt: Geretsrieder liefert originelle Erklärung vor Gericht

Kommentare