+
Bei der Ammerlander Seeüberquerung waren 181 Schwimmer am Start. 

Ammerlander Seeüberquerung

Bestzeit bei perfekten Bedingungen

Münsing – Kürzlich hat die Ammerlander Seeüberquerung stattgefunden, der achte Wettbewerb dieser Art.

Bei traumhaften Bedingungen – sonnig, windstill und 24 Grad Wassertemperatur – starteten die Athleten über die 4,2 Kilometer lagen Distanz im Kustermannpark in Tutzing. Die Überquerung findet an der breitesten Stelle des Starnberger See statt und führt zur Wasserrettungsstation der Wasserwacht Ammerland am Ostufer.

Bereits nach nur 58:46 Minuten kam der erste Teilnehmer Fernando Santana ins Ziel. Er unterbot nach Auskunft von Michael Döhla, Technischer Leiter der Ammerlander Wasserwacht, die Bestzeit aus dem Jahr 2014, die bei 59:12 Minuten lag. Fast zeitgleich kam auch die schnellste Frau ins Ziel mit einer Zeit von 58:49 Minuten. Nach 3:40 Stunden kamen erschöpft aber glücklich die beiden letzten Teilnehmer ins Ziel. Aufgrund der hervorragenden Bedingungen erreichten alle Schwimmer das Ziel, kein Teilnehmer musste seinen Versuch abbrechen. Auch diesmal wurde die Seeueberquerung von der Wasserwacht Ammerland organisiert. Unterstützt wurde die Veranstaltung mit Rettungsbooten und Rettungsschwimmer aller am See ansässigen Wasserwacht- und DLRG-Stationen. Insgesamt waren über 80 Mitglieder und Helfer im Einsatz für einen perfekten und sicheren Ablauf.

tal

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Ein Anwohner aus dem Kiefernweg beschwert sich über blockierte Stellplätze und schreibt an den Bürgermeister. Die Stadt antwortet: Es wird nicht mit zweierlei Maß …
Anwohner beklagt: Bei Falschparkern wird mit zweierlei Maß gemessen
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Wolfratshausens Polizeichef Andreas Czerweny hat im Stadtrat für die Einrichtung einer Sicherheitswacht in der Flößerstadt geworben. Die Freiwilligen seien …
Eine Sicherheitswacht für Wolfratshausen ?
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Imre Racz ist im Alter von 67 Jahren gestorben. Für die Stadt Wolfratshausen war er eine wichtige und geschätzte Stütze. 
Stadtverwaltung trauert um sehr geschätzten Hausmeister
Nah an den ganz Großen
In der Schule war Luca Burkardt immer einer der Größten. Auf dem Mannschaftsfoto der Basketballer des FC Bayern München sticht der 1,93-Meter-Hüne hingegen nicht heraus. …
Nah an den ganz Großen

Kommentare