Und nun den Mund weit aufmachen: Bürgermeister Michael Grasl und die Medizinische Fachangestellte Lena Greimel demonstrieren, wie der Test im Corona-Drive-in funktioniert.
+
Und nun den Mund weit aufmachen: Bürgermeister Michael Grasl und die Medizinische Fachangestellte Lena Greimel demonstrieren, wie der Test im Corona-Drive-in funktioniert. 

Zweiter Standort im Landkreis

Corona-Drive-in: Teststation in Betrieb

  • Sabine Hermsdorf-Hiss
    vonSabine Hermsdorf-Hiss
    schließen

Neben der in Bad Tölz gibt es nun eine zweite Teststation für Corona-Patienten im Landkreis. Der Drive-in wurde in Münsing eingerichtet.

Münsing – Auf dem Parkplatz einer derzeit geschlossenen Autowaschanlage in Münsing können seit Dienstag sicher Corona-Tests durchgeführt werden. Initiiert hat den zweiten Drive-in im Landkreis Dr. Jörg Lohse, der mit Dr. Nergiz Özden eine Gemeinschaftspraxis im Ort betreibt.

Als Auslöser für seine Bestrebungen nennt Lohse ein junges Mädchen von der Maimusi Holzhausen. „Babsi wurde positiv getestet und hat sich umgehend in Verantwortung für die anderen geoutet“, berichtet der Arzt. In der Folge standen plötzlich ein Dutzend junger Menschen vor der Münsinger Praxis, um sich testen zu lassen. Bei neun der Untersuchten, allesamt Teilnehmer der Maibaumwache, wurde das Virus nachgewiesen. Weil es auf Dauer unmöglich wäre, vor der Praxistür immer wieder in Schutzausrüstung zu den Teststäbchen zu greifen, „haben wir versucht, eine andere Lösung zu finden.“

Auf dem mittlerweile täglichen Weg zur Praxis hielt der Arzt Ausschau nach einer Alternative. Der Parkplatz an der wegen Corona geschlossenen Waschanlage im Gewerbegebiet schien ideal. Dessen Besitzer Sebastian Graf musste nicht lange nachdenken. „In solchen Zeiten muss man Solidarität zeigen“, sagt er. Gemeinsam mit der Gemeinde, dem Bauhof und der Feuerwehr wurden ein Zelt und Verkehrsleitkegel aufgestellt. Bei der Eröffnung der fertigen Test-Station scherzte Lohse: „Eigentlich könnten wir sie ,Babsi’s Drive-in‘ nennen.“

Vor Ort sind jeweils von 9 Uhr bis 11 Uhr Lohse oder seine Kollegin Özden sowie zwei Medizinische Fachangestellte. „Natürlich in der notwendigen Schutzkleidung“, so der Mediziner. Der zu Testende fährt in das Zelt und nennt seinen Namen. „Wir schauen, ob er bereits bei uns registriert wurde“, erklärt Özden. Denn: Einfach so mal vorbeifahren geht nicht. „Es muss immer eine ärztliche Zuweisung, beispielsweise vom Hausarzt, geben.“ Eine Helferin reicht dem Arzt oder der Ärztin ein Röhrchen, dann heißt es Mund aufmachen. „Ich nehme zur Sicherheit eine Probe tief im Rachen und aus den Nasenlöchern“, so die Ärztin. Nach der Beschriftung geht es weiter ins Labor. Innerhalb von 24 Stunden steht das Ergebnis fest, das dann der zuweisende Arzt seinem Patienten mitteilt. Warum der zuweisende Arzt? „Er kennt die vorausgegangene Krankengeschichte und wird auch umgehend das weitere Vorgehen veranlassen“, so Lohse.

Beide Ärzte betonen, dass ein Drive-in nicht nur effektiver, sondern auch für alle Beteiligten sicherer ist. Bürgermeister Michael Grasl zeigt sich von der Initiative mehr als angetan: „Es ist ein Segen, dass die Hausarztpraxis das in die Hand genommen hat.“ Der Münsinger Drive-in soll den bereits bestehenden auf der Flinthöhe in Bad Tölz entlasten und ist in die bereits bestehenden Strukturen des Gesundheitsamtes, des Landratsamtes und der Regierung eingebettet.

sh

Alles zum Thema Corona im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen in unserem News-Ticker.

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Karte für die Region Geretsried-Wolfratshausen: Alle Restaurants und Unternehmen mit Corona-Service

Ihr Unternehmen oder Lieblingsrestaurant mit Corona-Service fehlt noch? Tragen Sie sich hier ein.

Helfer in der Region Geretsried-Wolfratshausen - Karte

Sie wollen auch Bedürftigen in der Region helfen? Tragen Sie sich hier ein.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare