Wasserwacht Wolfratshausen Einsatz Ammerland Christi Himmelfahrt
+
Im gekenterten Boot saßen insgesamt zwei Erwachsene und vier Kinder. Sie wurden unterkühlt aus dem eiskalten Wasser gezogen.

Einsatz für DLRG und Wasserwacht

Boot kentert auf dem Starnberger See: Sechsköpfige Familie muss gerettet werden

  • Volker Ufertinger
    VonVolker Ufertinger
    schließen

200 Meter vor Ammerland am Starnberger See ist am Donnerstagnachmittag ein Boot gekentert. Die sechs Insassen konnten unterkühlt, aber unverletzt gerettet werden.

Münsing - Am Vatertag mussten die Wasserretter vom Ostufer des Starnberger Sees ausrücken, um die Besatzung eines havarierten Segelboots an Land zu holen. Wie Ingo Roeske von der Wasserwacht Wolfratshausen mitteilt, ging gegen 15 Uhr die Alarmierung ein, dass sich vor Ammerland mehrere Personen im Wasser befinden. Das nach kurzer Zeit eintreffende Motorboot der Wasserwacht Wolfratshausen (Seeburg) fand sechs Personen vor, zwei Erwachsene und vier Kinder, die sich an ein Tretboot klammerten. Dessen Besitzer war sofort zu dem gekenterten Segelboot gefahren, um Hilfe zu leisten.

Unglück auf dem Starnberger See: Sechs Personen unterkühlt gerettet

Die sechs Personen waren unterkühlt und wurden zur Wasserrettungsstation Ammerland gebracht. „Nach zehn Minuten setzen die ersten Unterkühlungen ein. Nach 20 Minuten wird es lebensgefährlich“, so Ingo Roeske gegenüber Tag24. Er rät: „Man sollte entsprechende Kleidung tragen. Wenn man Kinder dabei hat, sollten auch alle eine Rettungsweste tragen.“ Nach der Untersuchung durch einen Rettungsdienst konnten die Verunglückten den Heimweg antreten, eine Einweisung ins Krankenhaus war nicht nötig.

Insgesamt waren zwei Notärzte und fünf Rettungswagen im Einsatz. Hinzu kamen die Motorrettungsboote der Wasserwacht Wolfratshausen und Ammerland sowie der DLRG Schäftlarn-Wolfratshausen. Taucher mussten nicht ausrücken. Das gekenterte Boot wurde anschließend an Land gebracht. Es komme immer wieder vor, dass Boote kentern, so ein Augenzeuge. „Meist greift man schnell zum Telefon – vor allem wenn man sieht, dass das Boot nicht mehr aufgerichtet werden kann.“

Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare