+
Unterhaltung, Kultur und kulinarische Genüsse bietet Cäcilia Kohn seit einem Jahr im Münsinger „Freiraum“. 

Münsinger Freiraum

Ein Cocktail mit „Geschmacksverstärker“

Münsing – Cäcilia und Christian Kohn stellen das „Freiraum“-Programm 2016 vor.

Vor genau einem Jahr eröffneten Cäcilia Kohn und ihr Vater Christian Kohn direkt am Münsinger Dorfplatz das Bistro „Freiraum“. „Mittlerweile haben wir ein festes Stammpublikum, aber auch etliche Besucher von außerhalb Münsings“, sagt Christian Kohn. Viele Sänger, Musiker, Theaterspieler und Autoren treten regelmäßig in dem kleinen, gemütlichen Kultur-Treffpunkt auf. Für 2016 konnten Vater und Tochter Kohn einige neue hinzugewinnen und daraus ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm auf die Beine stellen. Cäcilia Kohn kredenzt bei jedem Veranstaltungsabend hausgemachte Snacks und Suppen. Fast jeden Monat wird den Gästen 2016 somit Unterhaltung und kulinarischer Genuss vom Feinsten geboten.

„Humor ist, wenn man trotzdem lacht“: Am 21. Januar laden die Schauspielerin Cornelia Bernoulli und der Sänger, Schauspieler, Regisseur und Komponist Bruno Hetzendorf zu einer szenisch-musikalischen Spritztour mit dem Automobil ein. Bernoulli und Hetzendorf lesen und singen aus Otto Julius Bierbaums (1865-1910) erstem Autoreisebuch der deutschen Literatur. Der Dichter, Schriftsteller, Librettist und Journalist Bierbaum war ein Autoreisepionier. Ein fabrikneues Adler Cabrio führte das Ehepaar Bierbaum im Jahr 1902 von Berlin über Prag, Wien und München bis nach Süditalien.

Einen brodelnden multikulturellen Cocktail für Kopf, Bauch und Beine gibt es am 16. Februar: Wolfgang Barthel (Gitarre) und Petra Kalley (Percussion) präsentieren „Orientalfolkbluesrock“. Ebenfalls im Februar, am 24., wird der in Münsing lebende Schauspieler Thomas Darchinger aus dem Buch „A gmahde Wies’n“ lesen.

Ein alter Bekannter, Peter Ratzenbeck, der „Mister Fingerpicking“ aus Österreich, ist am 3. März mit seiner Gitarre zu Gast. Am 7. April gibt es einen Joachim-Ringelnatz-Abend mit den Schauspielern Tina-Nicole Kaiser und Jürgen Wegscheider. „Ich bin so knallvergnügt erwacht“ lautet der Titel der szenischen Lesung. Heitere Texte von Ringelnatz, Eugen Roth, Christian Morgenstern, Frank Wedekind und anderen wird der Schauspieler, Synchron- und Dokumentarsprecher Manfred Erdmann am 12. Mai vortragen.

Henry Eberhard & Jochen Glaser vertonen am 23. Juni Lyrik von Thomas Kling. „Geschmacksverstärker“ heißt ihr Programm, in dem Stimme, Gitarre, Flöte, Ukulele, „Steine, Kies und Wasser“ zum Einsatz kommen, wie es in der Vorankündigung heißt. Zum Lieder- und Arienabend mit Werken aus Operette, Musical und Film bitten am 12. Juli Barbara Hadolt und Catherine Alberti-Huber. Die beiden Sängerinnen werden am Klavier begleitet von Susanna Klovsky. Am 20. Oktober steht der Weltklassiker „Der kleine Prinz“ im Mittelpunkt, gelesen von den Theaterschauspielern Elisabeth Rass und Peter von Fontano.

Unter dem Motto „Begegnungen“ werden am 15. November Esther Schöpf an der Violine und Norbert Groh am Klavier klassische Musik darbieten. Das Jahresprogramm endet mit einem weiteren Gitarristen am 8. Dezember. Der junge Nachwuchsmusiker Stefan Kroboth wird einen Konzertabend „mit Witz und Charme“ gestalten, wie das „Freiraum“-Team verspricht. 

Tanja Lühr


Info

Alle Veranstaltungen im Münsinger „Freiraum“ (Bachstraße 1a) beginnen um 19.30 Uhr (Einlass jeweils um 19 Uhr). Reservierungen sind unter Telefon 01 76/56 34 18 81 oder per E-Mail an info@freiraum-muensing.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
Sie haben es alle geschafft: 100 Prozent der Neuntklässler haben den Erfolgreichen Mittelschulabschluss bestanden. 96 Prozent können sich zudem über den Quali freuen.
Gänsehautalarm bei den Königsdorfer Neuntklässlern
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine
Die Baiernrainer Blasmusik feiert 70-jähriges Bestehen. Johann Pallauf und Georg Thalhammer waren von Anfang an dabei – und können heute legendäre Anekdoten erzählen.
70 Jahre Baiernrainer Blasmusik: Daran erinnern sich zwei Urgesteine
Zentrums-Gegner rechnen sich Chancen vor Gericht aus
Die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Planungen am Karl-Lederer-Platz im Geretsrieder Zentrum planen, gegen die Entscheidung des Stadtrats vor Gericht zu ziehen.
Zentrums-Gegner rechnen sich Chancen vor Gericht aus
S7-Verlängerung: So geht es weiter
Mit der geplanten S-Bahn-Verlängerung von Wolfratshausen nach Geretsried setzen sich Kreis- und Stadträte erneut auseinander. Wir erklären zum aktuellen Stand alles, was …
S7-Verlängerung: So geht es weiter

Kommentare