Straßenkarte Münsing Holzhausen
+
Ende November soll der erste Bauabschnitt der Staatsstraßen-Sanierung beendet sein. Im Frühjahr geht es dann weiter. Das Ende der Maßnahme ist für Mitte 2022 geplant.

Wichtige Information für Autofahrer

Staatsstraße zwischen Münsing und Holzhausen voll gesperrt

  • Volker Ufertinger
    VonVolker Ufertinger
    schließen

Lange war die Rede davon, jetzt wird es ernst: Die Staatsstraße 2065 ist ab sofort für grundlegende Sanierungsarbeiten gesperrt. Autofahrer müssen Umwege in Kauf nehmen.

Münsing - Seit dem heutigen Montag, 13. September, ist die Staatsstraße 2065 zwischen Münsing und Holzhausen voll gesperrt. Das teilt das Staatliche Bauamt Weilheim mit. Hintergrund ist die grundlegende Sanierung der Staatsstraße, die voraussichtlich bis Mitte 2022 dauern wird. Bei der aktuellen Sperrung zwischen dem Lagerplatz der Straßenmeisterei Wolfratshausen und dem nördlichen Ortsausgang Holzhausen handelt es sich um den ersten Bauabschnitt, dessen Fertigstellung plant die Behörde bis Ende November dieses Jahres. Nach der Winterpause geht es dann weiter. Im Auftrag des Bauamts werden in den nächsten Wochen und Monaten die Fahrbahn und die Straßenentwässerung „vollständig erneuert“, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Die Umleitung erfolgt über Eurasburg und Beuerberg (Fahrzeuge mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit unter 60 Stundenkilometern) und über die A95. Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Kosten der Straßenbauarbeiten von rund 3,2 Millionen Euro trägt der Freistaat.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s jetzt auch in unserem neuen, regelmäßigen Wolfratshausen-Geretsried-Newsletter.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare