KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern

KATWARN ausgelöst! Schwere Unwetter in Bayern
+
An die Stelle des alten Pallaufhofes soll in naher Zukunft ein neues Dorfzentrum entstehen. 

Es geht voran beim Münsinger Großprojekt

Neues vom Pallaufhof

Die Gemeinde Münsing will mit dem neuen „Pallaufhof“ ein neues Ortszentrum schaffen. Über die Nutzung muss sich der Gemeinderat noch Gedanken machen. Wenn alles gut geht, wird heuer noch ein Architektenwettbewerb ausgeschrieben. 

Münsing – Lange hat man nichts mehr gehört über die Pläne für den Pallauhof. „Im Hintergrund passiert aber sehr viel“, sagte Bürgermeister Michael Grasl kürzlich bei einem Pressegespräch. Die Gemeinderäte hätten sich Bürgerhäuser in Königsdorf, Sauerlach, Gilching und Straßlach angeschaut. Am 27. Juni finde ein weiterer Workshop statt. Es seien noch viele Fragen zu klären wie die der Möglichkeit, Fördermittel zu erhalten, der Parkplatzsituation und des Lärmschutzes.

Mit der Frage eines Standorts für eine zentrale Hackschnitzel-Heizanlage befasste sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung. Die jetzige Nahwärmeheizung würde nicht ausreichen, um das neue Bürgerhaus, den Gemeindesaal, das Vereinsheim des SV Münsing und in Zukunft eventuell auch eine neue Turnhalle und das Pfarrheim zu versorgen. Es wurde deshalb ins Auge gefasst, eine größere Anlage im jetzigen Eingangsbereich des Gemeindesaals einzubauen. Die Gesamtkosten liegen ersten Schätzungen zufolge bei 428 000 Euro.

Eine Seniorentagespflege könnte sich möglicherweise erledigen

Auch über die Nutzung des künftigen Bürgerhauses muss sich der Gemeinderat noch Gedanken machen. Fest steht, dass die Rathausverwaltung in das neue Gebäude umziehen soll. Das Rathaus soll zum „Haus der Kinder“ mit Krippe, Kindergarten, Mittagsbetreuung und Räumen für die Grundschule umfunktioniert werden. Grasl sagt, eine Seniorentagespflege erübrige sich womöglich, wenn das „Kuratorium Wohnen im Alter“ (KWA) in Ambach sein Seniorenwohnstift mit Tagespflege errichte. Der Gemeinderat tue sich auch schwer bei der Entscheidung, wie groß der Saal werden soll. Grasl: „Wir wissen noch nicht, was aus dem Gemeindesaal wird und ob wir für den SV Münsing eine als Mehrzweckhalle nutzbare Sporthalle bauen werden.“

Noch vor der Sommerpause will der Bürgermeister diese Eckpunkte festzurren und die Kosten konkretisieren. Im Anschluss könnte man einen Wettbewerb ausloben. Der Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München steht dabei beratend zur Seite. Es ist daran gedacht, mehrere Architekturbüros einzuladen, aus deren Entwürfen ein Preisgericht den besten auswählt. „Die Öffentlichkeit wird in diesen Prozess eingebunden“, betont Grasl. Tanja Lühr 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen baut Schulden ab und investiert
380 Seiten dick ist der Haushaltsplan für 2018. Mit dem Inhalt sind die Stadträte zufrieden, sie genehmigten den geplanten Etat einstimmig. Einen Misston gab es aber.
Wolfratshausen baut Schulden ab und investiert
In Ambach geht es 2018 los
2018 nimmt der Erholungsflächenverein die Sanierung des Ambacher Geländes in Angriff. Dafür, findet Geschäftsführer Jens Besenthal, wird es nach 50 Jahren intensiver …
In Ambach geht es 2018 los
Jugendliche entrissen Geretsriederin die Handtasche - Schock hält an
Ana Freitag steht auch Tage danach noch unter Schock: Jugendliche haben ihr die Handtasche entrissen, als sie ihre Haustür aufsperren wollte. Doch in der Not haben ihr …
Jugendliche entrissen Geretsriederin die Handtasche - Schock hält an
Ausstellung in Münsing erinnert an Nick Knatterton und seinen Schöpfer 
Dass sich die großen Zeichner Graf von Pocci und Loriot für Münsing als Heimat entschieden haben, ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass Manfred Schmidt, Schöpfer von …
Ausstellung in Münsing erinnert an Nick Knatterton und seinen Schöpfer 

Kommentare