Vorfälle aus der Neujahrsnacht

Böller verletzt Frau am Bein

Bad Tölz-Wolfratshausen - Die Polizei hat einige Vorfälle aus der Neujahrsnacht nachgetragen. Am dramatischsten ist der Fall einer Frau: Ein Böller verwundete sie am Bein.

In ihrem Bericht hat die Geretsrieder Polizei einige Vorfälle aus der Neujahrsnacht nachgetragen. Am dramatischsten ist der Fall einer Frau, die wegen eines Bölllers am Bein verwundet worden ist.

Nach Angaben der Polizei ging die Geretsriederin (61) gegen 0.30 Uhr in das Vorzelt eines Restaurants an der Johann-Sebastian-Bach-Straße, zum zu telefonieren. In diesem Moment zündete ein Unbekannter direkt neben ihr einen Böller. Dadurch wurde nicht nur das Vorzelt beschädigt, auch erlitt die Frau eine Brandwunde am linken Bein. Zudem kann sie seit der Detonation schwer hören. Ermittelt wird wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, sich unter Ruf 0 81 71/9 35 10 zu melden.

Auch zu Sachbeschädigungen kam es in der Nacht auf den 1. Januar. So sprengten Unbekannte zwischen 19.15 und 1 Uhr am Haydnweg einen Briefkasten im Wert von 50 Euro. Außerdem haben Unbekannte im Zeitraum zwischen 31. Dezember und 2. Januar an der Einmündung Alpenstraße / Isardamm einen von der Stadt installierten Mülleimer abgetreten. Der Sachschaden liegt bei 200 Euro. In beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Erfolgreich war die Polizei in Münsing, als sie am Neujahrstag um 9 Uhr morgens eine Trunkenheitsfahrt verhinderte. Gegen 9 Uhr erwischte eine Streife einen Eglinger (32), der an der Hauptstraße in sein Auto einsteigen wollte. Ein Alkotest ergab einen Wert über einer Promille. Der Eglinger musste seinen Fahrzeugschlüssel abgeben und sein Auto stehen lassen.

vu

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein
Wegen einer Körperverletzung ist die Geretsrieder Polizei derzeit auf der Suche nach Zeugen. Zwei jugendliche Geretsrieder haben auf einen 76-Jährigen eingeschlagen.
Zwei Geretsrieder (14) schlagen auf Senior ein
Tennisclub Geretsried macht sich fit für die Zukunft
Um auch zukünftig gut gerüstet zu sein, hat der Tennisclub in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses vorgefühlt, ob es möglich wäre, auf dem Spielgelände eine …
Tennisclub Geretsried macht sich fit für die Zukunft
Darum ist der Wolfratshauser SPD-Chef gegen die Sicherheitswacht
Der Stadtrat hat es beschlossen: Durch Wolfratshausen patrouilliert bald eine Sicherheitswacht. Ob sie wirklich nötig ist, darüber hat nun die Basis der Sozialdemokraten …
Darum ist der Wolfratshauser SPD-Chef gegen die Sicherheitswacht
S7-Verlängerung: Müller hadert mit Verzug
Die erste S-Bahn von Wolfratshausen nach Geretsried wird frühestens in der Adventszeit 2028 rollen. Eine Zeitschiene, die Geretsrieds Bürgermeister Michael Müller wenig …
S7-Verlängerung: Müller hadert mit Verzug

Kommentare