+
Ein 70-Jähriger krachte auf der B11 mit seinem Opel in einen Mini. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Insassen wurden leicht verletzt. 

Polizei sucht Zeugen 

Unfall an der B11: Opel rammt Mini 

  • schließen

Auf Höhe der Autobahnabfahrt der A 95 Richtung Wolfratshausen hat es am Freitagnachmittag an der Ampel gekracht. Die Bilanz: drei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden von 7000 Euro.

Münsing – Eine 48-jährige Frau aus Friedberg bog mit ihrem Mini aus München kommend von der A 95 kommend nach links auf die B 11 ein. Als sie im Kreuzungsbereich der B 11 war, fuhr ein 70 Jahre alter Münsinger mit seinem Opel von Wolfratshausen kommend ebenfalls in die Kreuzung ein und frontal in die linke Seite des Minis. 

Beide Wagen mussten abgeschleppt werden, berichtet die Polizei. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 7000 Euro. Der Münsinger, die Friedbergerin sowie ihre Beifahrerin wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Da weder der Mann noch die Frau angeben konnten, ob die Ampel für ihre jeweilige Spur tatsächlich grün zeigte, nimmt die Polizei unter Ruf 0 81 71/4 21 10 Hinweise entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
Politische Themen statt Drinks und lauter Musik gab es am Freitag beim „Speed-Debating“  im „Pistolero“ in Bad Tölz.  Rund 50 Erstwähler waren gekommen.
Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Ein Fahranfänger aus Wackersberg hat sich am Montagabend in der Gemeinde Eurasburg mit seinem Pkw überschlagen. Schuld war wohl eine Zigarette.
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
So früh wie nie zuvor konnte der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit heuer die FSJ-Stellen besetzen. Gleich drei junge Menschen haben im September ihren …
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann
Sie griff in die Trinkgeldkasse und landete vor Gericht: Eine Geretsrieder Verkäuferin musste sich wegen Diebstahls und versuchter Erpressung verantworten.
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann

Kommentare