+
Mund auf: 15 in Frage kommende Männer mus sten zum Speicheltest.  

Kein Treffer

Versuchte Vergewaltigung: Speichelproben führen nicht zum Täter

Die Ergebnisse der DNA-Reihenuntersuchung bringen die Ermittler nur bedingt weiter. Die Suche im Fall der versuchten Vergewaltigung am Rande der Johannifeier in Münsing geht weiter.

Münsing – Es war eine Tat, die Münsing schockierte: Am Rande der Johannifeier hatte ein Unbekannter am frühen Morgen des 25. Juni 2017 versucht, eine junge Frau zu vergewaltigen (wir berichteten). Als die 26-jährige Münsingerin sich wehrte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Aufgrund der Täterbeschreibung durch das Opfer – 1,70 Meter groß, kurze, schwarze Haare, dunkle Hautfarbe – lud die Kriminalpolizei 15 in Frage kommende Männer aus Münsing und der näheren Umgebung zur DNA-Reihenuntersuchung vor. Die Ergebnisse liegen inzwischen vor – und bringen die Ermittler nur bedingt weiter. „Gegen diese 15 Personen hat sich kein Tatverdacht ergeben“, sagt Stefan Sonntag, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim. Sämtliche Proben waren negativ.

Wie geht es sieben Monate nach der Tat nun weiter? Den Fall aufzuklären, ist gewiss schwieriger geworden. Laut Sonntag gibt es „den Gedanken, die Reihenuntersuchung auf weitere Personen auszuweiten“. Dies ist allerdings nicht einfach, denn „die rechtlichen Vorgaben sind hoch“. Die Jurisdiktion müsse „von Fall zu Fall genau prüfen“, bevor Speichelproben genommen werden dürfen. Kandidaten dafür gebe es, so Sonntag. „Die Ermittler in Weilheim haben noch einige Personen auf der Liste.“ peb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
Politische Themen statt Drinks und lauter Musik gab es am Freitag beim „Speed-Debating“  im „Pistolero“ in Bad Tölz.  Rund 50 Erstwähler waren gekommen.
Speed-Debating im „Pistolero“: Jugendliche fühlen Lokalpolitikern auf den Zahn
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Ein Fahranfänger aus Wackersberg hat sich am Montagabend in der Gemeinde Eurasburg mit seinem Pkw überschlagen. Schuld war wohl eine Zigarette.
18-Jähriger überschlägt sich mehrmals mit seinem BMW - wohl wegen einer Zigarette
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
So früh wie nie zuvor konnte der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit heuer die FSJ-Stellen besetzen. Gleich drei junge Menschen haben im September ihren …
Geretsrieder Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit hat drei neue FSJler
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann
Sie griff in die Trinkgeldkasse und landete vor Gericht: Eine Geretsrieder Verkäuferin musste sich wegen Diebstahls und versuchter Erpressung verantworten.
Fataler Fehlgriff: Geretsriederin beklaut Chefin – und erpresst sie dann

Kommentare