Bauausschuss billigt Vorplanung

Erster Entwurf für Degerndorfer Vereinsheim

Münsing - Das alte Schulhaus in Degerndorf soll einem Neubau weichen, den zwölf Ortsvereine nutzen können. Im Bauausschuss wurden die ersten konkreten Pläne vorgelegt. 

Das Haus in Massivholzbauweise soll 13,50 mal 16,50 Meter groß und dreistöckig werden. Im Untergeschoss sind die Schießstände für die Schützen, ein Jugendraum und ein kleiner Ausschank geplant. Im Erdgeschoss sollen ein Stüberl mit rund 50 Sitzplätzen, eine Küche, ein Technikraum und Toiletten entstehen. Das Obergeschoss soll einen Mehrzweckraum mit 90 Sitzplätzen für Gymnastik, Vorträge, Theater- und Musikproben und ähnliches beherbergen. Der Saal könnte sich durch eine Trennwand verkleinern lassen. Zum Obergeschoss hinauf sieht Bruckmeir zusätzlich eine Außentreppe vor. Die Kosten für das Vereinsheim schätzt er auf brutto 1,24 Millionen Euro. Die Degerndorfer Vereine haben signalisiert, dass sie rund 67 000 Euro an Eigenleistungen erbringen könnten. Außerdem würden sie die Einrichtungskosten in Höhe von rund 78 000 Euro übernehmen.

Debatte um das Nahwärmenetz

Inwiefern das Gebäude an das Nahwärmenetz der Firma Holzer angeschlossen werden soll, hängt von den Konditionen ab. „Die Vereine müssen für die Heizkosten selbst aufkommen. Sie werden deshalb die günstigste Lösung wählen“, erklärte Bürgermeister Michael Grasl. Alternativ wäre für ihn eine Flüssiggasheizung denkbar. Professor Matthias Richter-Turtur (Wählergruppe Ammerland) drängte darauf, dass die Gemeinde als Pilotgemeinde der Energiewende Oberland und als Bauherrin das Gebäude mit Nahwärme versorgt. Er stimmte als Einziger gegen die Vorplanung. Für die ökologische Heizvariante Nahwärme plädierte auch Umweltreferentin Christine Mair (Wählergruppe Münsing). Helge Strauß (CSU) wünscht sich für das neue Vereinsheim eine ansprechende Außenfassade. „Sie soll das Ortsbild prägen. An ihr darf nicht gespart werden.“ Über den fertig ausgearbeiteten Bauantrag entscheidet der Gemeinderat.


von Tanja Lühr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Das Verbraucherschutzministerium in Bayern hat am Donnerstag die Klasse 7c der Mittelschule Geretsried für die Teilnahme an dem Projekt „Partnerschule …
Mittelschüler in Schloss Nymphenburg geehrt
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
„Dass man zum Floßfahren Wasser braucht, ist ja klar – aber doch nicht gleich so viel“, sagte Hermann Paetzmann, Mitglied des Vereins Flößerstraße, mit erbostem Blick …
Diakon Horak segnet neue Flößer-Skulptur in Wolfratshausen
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
Aufgrund des heftigen Regens in jüngster Zeit haben sich die Pegelstände an Isar und Loisach erhöht. Nun hat das Landratsamt eine Warnung herausgegeben.
Landratsamt rät von Bootfahren auf Isar und Loisach ab
DB-Projektleiter sagt, wann die S-Bahn nach Geretsried rollen wird
Die geplante S 7-Verlängerung „geht gut voran“, meint Michael Hatzel, Projektleiter Verkehrswege bei der Deutschen Bahn. Doch der Zug zwischen Wolfratshausen und …
DB-Projektleiter sagt, wann die S-Bahn nach Geretsried rollen wird

Kommentare