+

Polizei bittet um Hinweise

Schüsse ins Maul: Wilderer quält junges Reh zu Tode

Münsing - Ein Wilderer hat bei Münsing ein junges Reh zu Tode gequält. Der Revierjäger äußert sich dazu.

Der zuständige Jagdpächter fand nach Angaben der Polizei am Mittwoch zwischen Höhenrain und Münsing, in der Nähe des Buchsees, ein verendetes Reh. Das Tier hatte eine Schussverletzung im Bereich des Mauls.

Nach Aussage des Jägers wurde in seinem Revier jedoch in den letzten Tagen nicht mehr berechtigt geschossen. Die Polizei vermutet deshalb, dass Wilderer am Werk waren und sucht nach Zeuge. Wer etwas beobachtete, sollte unter Ruf 08151/3640 die Polizeiinspektion Starnberg anrufen.

set

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lärm am Gleis: Anwohner hoffen auf Schallschutz
Die Anwohner des Mühlpointwegs sind nicht nur wegen des ungesicherten Gleiszugangs in Habachtstellung. Sie beklagen auch, dass die Bahn in letzter Zeit die nötige …
Lärm am Gleis: Anwohner hoffen auf Schallschutz
Geretsriederin (32) betrügt weiter – zum sechsten Mal verurteilt
Nur ein halbes Jahr nachdem sie vorzeitig aus der Haft entlassen worden war, wurde eine Geretsriederin (32) erneut straffällig. Trotz zweifacher offener …
Geretsriederin (32) betrügt weiter – zum sechsten Mal verurteilt
Wird die Gleisstelle am Mühlpointweg bald gesichert? 
Mit dem hochroten Kopf von Grünen-Stadtrat Dr. Hans Schmidt endete die jüngste Stadtratssitzung. Der Anlass: Unter dem Tagesordnungspunkt „Bekanntgaben und Anfragen“ …
Wird die Gleisstelle am Mühlpointweg bald gesichert? 
TSV Hallenturnier: Fußball ohne Grenzen
Am Schluss entschied das Siebenmeterschießen: Beim Integrationale-Hallenturnier des TSV Wolfratshausen machten die Mannschaft der Stadt Wolfratshausen und das …
TSV Hallenturnier: Fußball ohne Grenzen

Kommentare