+
Bummeln und sich einfach durch die Gassen treiben lassen beim verkaufsoffenen Sonntag in Wolfratshausen.

Auf nach Wolfratshausen zum verkaufsoffenen Sonntag

Am Sonntag, 2. Juni, flanieren Besucher durch die Marktstraße in Wolfratshausen. Von 10-18 Uhr findet hier der Nepomukmarkt mit rund 30 Fieranten statt.

Die Geschäfte in Wolfratshausen haben von 12-17 Uhr geöffnet. Neben den Angeboten der facetten- und abwechslungsreichen Läden der Altstadt und von den vielen fahrenden Händlern wartet auf einige Wolfratshauser eine ganz besondere Überraschung. Denn: Die Bonusmarkengemeinschaft der Einkaufstadt Wolfratshausen hat sich zum Abschluss des Bonusmarkensystems etwas ausgedacht. Von allen eingelösten Bonusheftchen wurden 20 Gewinner gezogen, die sich am Sonntag über verschiedene Preise freuen dürfen. Insgesamt werden Einkaufgutscheine im Wert von über 600 Euro verlost.

Der Hauptpreis ist ein Einkaufsgutschein über 200 Euro, der in 20 einzelne Bons über je 10 Euro aufgeteilt ist. So kann der glückliche Gewinner seinen Preis in jedem Geschäft einlösen, das sich an der beliebten Aktion beteiligt hat.

Preisübergabe durch Zweiten Bürgermeister

Die Besitzer der Marken entscheiden durch dieses Procedere selbst, ob sie den kompletten Betrag in einem einzigen Laden oder verteilt auf mehrere Geschäfte einlösen wollen. Die Gewinner wurden bereits schriftlich über ihr Glück benachrichtigt. Beim verkaufsoffenen Sonntag übergibt der Zweite Bürgermeister von Wolfratshausen, Fritz Schnaller, die Preise an die Gewinner. Die Verleihung findet um 15 Uhr auf dem Marienplatz statt. Um diesen herum locken zudem rund 30 Fieranten mit einem breit gefächerten und bunten Angebot.

Impressionen: Auf nach Wolfratshausen zum verkaufsoffenen Sonntag

Ob alte und neue CD’s und Filme, Kleidungsstücke und besondere Accessoires oder Kunsthandwerk aus der Region und von weit her: Beim Bummel durch Ober- und Untermarkt findet jeder Besucher einen besonderen Schatz für einen günstigen Preis. Das Angebot variiert von Markt zu Markt und lockt viele hundert Menschen zum Bummeln und Stöbern ein. Anders als sonst, können die Besucher einfach auf der Fahrbahn der Bundesstraße flanieren, weil die Straße während des gesamten Marktbetriebs für den Verkehr gesperrt ist.

Nepomukmarkt als einer von vier Marktsonntagen in Wolfratshausen

An Bratwurst- und Crêpe-Ständen können die Kunden süße und herzhafte Speisen genießen, um den Besuch auf dem Nepomukmarkt abzurunden. In die vielen Geschäfte am Obermarkt locken ebenfalls besondere Angebote. „Die meisten Läden haben seit einigen Tagen ihre neue Kollektion“, sagt die Chefin des Werbekreises Einkaufsstadt, Ingrid Schnaller. Wer auf der Suche nach aktueller Mode für jeden Geldbeutel, für Sie, für Ihn oder für Kinder ist, der wird in den Bekleidungs- und Schuhgeschäften in der Innenstadt sicher fündig.

Darüber hinaus lohnt ein Abstecher in die Spielzeuggeschäfte, Juweliere, Drogeriemärkte und Antiquitäten- und Einrichtungsläden, die sich in der malerischen, historischen Altstadt zwischen schönem Loisachufer und dem natürlichen Bergwald wie Perlen an eine Kette reihen. Übrigens: Der Nepomukmarkt, der am 2. Juni stattfindet, ist einer von vier Marktsonntagen in der Loisachstadt. Im März strömten bereits viele hundert Kunden auf den Mittefastenmarkt, im Oktober treffen sich fahrende Händler zum Kirchweihmarkt und als Schlusspunkt des Markt-Jahres öffnet im November der Martinimarkt seine Pforten.

Hier mehr erfahren

dst

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Bühne für die wilden Künste: Neue Bar eröffnet in Wolfratshausen
In wenigen Wochen eröffnet mit dem „Tingel-Tangel“ eine neue Bar am Hans-Urmiller-Ring. Gastronom Sepp Schwarzenbach hat sich dafür ein ganz besonderes Konzept überlegt.
Eine Bühne für die wilden Künste: Neue Bar eröffnet in Wolfratshausen
Mit Hartnäckigkeit ans Ziel
Josef Hauser (53) will das Dietramszeller Rathaus erobern. Er hält nichts davon, dass die Umlandgemeinden den Siedlungsdruck aus München ausgleichen sollen.
Mit Hartnäckigkeit ans Ziel
„Unser Dorf soll Dorf bleiben“: Bürgerliste Münsing stellt Wahlprogramm vor
Im Landhotel Huber in Ambach stellte die Bürgerliste Münsing ihr Wahlprogramm vor. Ein besonderes Anliegen ist der Vereinigung die Bewahrung der Dorfgemeinschaft. 
„Unser Dorf soll Dorf bleiben“: Bürgerliste Münsing stellt Wahlprogramm vor
Darum begrüßen die Naturschützer die S7-Verlängerung
Bei der S7-Verlängerung nach Geretsried wird die Natur in Mitleidenschaft gezogen. Dennoch begrüßen Naturschutzverbände das Projekt - aus einem gewissen Grund. 
Darum begrüßen die Naturschützer die S7-Verlängerung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.