+
Mit Oberliga-Erfahrung aus Hannover und Frankfurt kehrt Max Hüsken ins Oberland zurück: Der frühere Tölzer DNL-Stürmer geht künftig für Bayernligist ESC Geretsried auf Torejagd.

Eishockey

Der nächste dicke Fisch

Geretsried - River Rats angeln sich Oberliga-Stürmer Max Hüsken - Mannschaft organisiert sich selbst Eiszeit in Bad Tölz

Fischen zählt zu den Hobbys von Flocko Funk. In seiner Freizeit steht der 45-Jährige gerne mal an irgendeinem Gewässer und wirft Köder aus. Witzigerweise wird Funk in seiner Eigenschaft als Trainer des Eishockey-Bayernligisten ESC Geretsried selbst zur Angel. Mit Hilfe der Beziehungen des Tölzers Funk haben sich die River Rats schon Fabian Schlager, Markus Ritschel und Dominic Fuchs aus dem Fundus der Löwen gefischt. Jetzt ist ihnen der nächste Neuzugang mit Tölzer Wurzeln ins Netz gegangen: Rechtsaußen Maximilian Hüsken wird für die Rats in deren ersten Bayernliga-Saison stürmen.

„Max wird uns unheimlich verstärken“, sagt ESC-Manager Matthias Gräubig und zitiert Fakten aus der Internet-Datenbank. „In der Saison 2012/2013 hat er für den EC Bad Tölz in 33 DNL-Partien 40 Punkte (15 Tore/25 Vorlagen) erzielt. In sieben Play-off-Spielen kamen weitere vier Punkte (1/3) hinzu.“ Nach einem sehr kurzen Zwischenstopp beim Regionalligisten Langenhagen wechselte der 21-Jährige zum Oberligisten Hannover Scorpions. Seine Bilanz hier unter anderem an der Seite des Ex-Geretsrieders Andreas Morczinietz: 16 Zähler (7/9) in 24 Begegnungen. In sechs Play-off-Partien kamen nochmals fünf (1/4) Punkte dazu. In der Vorsaison stand Hüsken bei den Frankfurter Löwen in der Oberliga unter Vertrag. Mehr als zwölf Spiele (7/3/4) waren ihm bei den Hessen aufgrund von Verletzungen aber nicht vergönnt.

Nun kehrt der Angreifer in seine Heimat zurück. Grund ist eine Ausbildung im Geretsrieder Unternehmen seines Vaters Oliver, einst Fußballer beim TSV Wolfratshausen. „Deshalb hat der Flocko natürlich sofort nachgefragt“, sagt Gräubig. Dass der Trainer einige Spieler anlockt, sei auch sein Hintergedanke bei der Verpflichtung Funks gewesen, ergänzt der ESC-Vize. „Und wie man sieht, funktioniert’s.“

Wie einige andere Dinge auch. „Unsere Spieler sind dermaßen engagiert und fleißig bei der Sache, dass ihnen der Trainer in dieser Woche trainingsfrei gegeben hat“, schwärmt Gräubig. „Der Flocko ist ganz begeistert.“ Einige Akteure haben sich für gestern Abend selbstverantwortlich trotzdem die Trainingshalle in der Tölzer Hacker-Pschorr-Arena gebucht, um ein wenig auf Eis trainieren zu können. Offiziell startet das Eistraining am kommenden Dienstag: An drei aufeinanderfolgenden Tagen haben die River Rats Eiszeiten in der Germeringer Halle. Mit Hüskens Verpflichtung steht der Kader des ESC. „Soweit sind wir jetzt komplett“, sagt Matthias Gräubig. „Es sei denn, es will noch ein Spieler unbedingt zu uns.“ Um im eingangs erwähnten Bild zu bleiben: Ihre Angel werfen die Geretsrieder nicht mehr aus. Aber manchmal kommt es vor, dass ein Fisch von selbst ins Netz springt.peb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So viele Gespanne wie nie: So prächtig war der Zeller Lehards
Der dritte Juli-Samstag ist ein wichtiger Termin in Dietramszell, denn da steht der „Lehards“ auf dem Programm. Heuer war er besonders gut besucht. 
So viele Gespanne wie nie: So prächtig war der Zeller Lehards
So feierlich verabschiedete Wolfratshausen seine Realschüler
Mit schwungvoller Musik und geistreichen Reden wurden in Wolfratshausen die Realschüler entlassen. „Werdet Gestalter, nicht nur Konsumenten“, hieß es unter anderem. 
So feierlich verabschiedete Wolfratshausen seine Realschüler
Montessori-Absolventen gedenken ihres verstorbenen Rektors
Die Abschlussfeier in der Montessori-Schule stand unter besonderen Vorzeichen: Rektor Michael Rettinger war kürzlich verstorben. Man gedachte seiner mit Dankbarkeit. 
Montessori-Absolventen gedenken ihres verstorbenen Rektors
Grüne aus Dietramszell und Egling schließen sich zusammen
Neuanfang in Dietramszell und Egling: Die Ortsverbände der Grünen werden wiederbelebt und zusammengeschlossen. Gemeinsam wollen sie sich an einer Liste für die …
Grüne aus Dietramszell und Egling schließen sich zusammen

Kommentare