Manfred Wegner Der Archivbetreuer verweist auf Vorschriften. Foto: archiv

„Neubau wäre wirtschaftlicher“

Wolfratshausen - Manfred Wegner, zusammen mit Regina Stümpges ehrenamtlicher Betreuer des Stadtarchivs, hat sich im Kulturausschuss für einen Neubau am Loisachufer ausgesprochen.

Er wolle die sowieso schon brisante Diskussion nicht noch weiter anheizen, sagte er am Donnerstag vor der Präsentation seines Jahresberichts im Gremium. „Ich halte diese Variante aber für weitaus wirtschaftlicher.“

Erst vor kurzem hatte sich Kreisarchivpfleger Peter Schweiger dafür stark gemacht, das Gedächtnis der Stadt beispielsweise im alten Krankenhaus an der Sauerlacher Straße unterzubringen. „Ganz so einfach und salopp, wie Herr Schweiger das formuliert hat, ist es aber nicht“, betonte Wegner.

Er habe bereits mit dem Archivpfleger gesprochen und seinen Standpunkt ganz gut vermitteln können. „Es gibt für die Aufbewahrung von Archiv-Material sehr strenge DIN-Vorschriften“, so Wegner weiter. Die Magazinräume müssten elektronisch gesichert werden, die Statik gewährleistet, der Brandschutz gesichert und ein zweiter Fluchtweg vorhanden sein. „Eine Klimaanlage ist wichtig für die Archivierung von Fotomaterial, der Lichteinfall muss gut kontrollierbar sein, und es muss eine präventive Schädlingsbekämpfung geben.“ Natürlich gebe es auch Positiv-Beispiele für ein Archiv im Altbau, schloss Wegner sein Plädoyer. Dass das alte Krankenhaus sich eignen könnte, bezweifle er jedoch stark.

(fla)

Auch interessant

Kommentare