Neue Wege auf der Wanderkarte

Wolfratshausen - Die Burgwege, die der Burgverein im mit Schildern ausgewiesen hat, werden in der nächsten Wanderkarte des Isartalvereins verzeichnet. Und: Heuer soll eine Info-Tafel mit einem Text zur Burg-Geschichte aufgestellt werden.

Außerdem soll die wohl älteste noch existierende Darstellung der Anlage abgebildet werden - ein Fresko aus dem Jahr 1585, gemalt von Hans Thonauer.

Das Fresko befindet sich im Antiquarium der Münchner Residenz und soll für die Info-Tafel eigens in wetterfestes Material gegossen werden. In Gesprächen mit den Vertretern des Isartalvereins hat der Vorsitzende des Burgvereins, Richard Dimbath, etwas Entscheidendes erreicht: Die Burgwege sollen in der nächsten Wanderkarte dargestellt werden. Wer dann zur Dorfener Höhe marschiert, muss nicht denselben Weg wieder zurück Richtung Dorfen und Icking nehmen, sondern kann einen Abstecher zum Burggelände machen und die Aussicht dort genießen. Außerdem soll den Wanderern in der Karte gezeigt werden, dass es vom Burggelände aus auch Wege hinab nach Wolfratshausen gibt.

(njd)

Auch interessant

Kommentare