+
Abschiedsgeschenk mit Symbolcharakter: Diözesansekretärin Gudrun Unverdorben überreichte dem Ehepaar Gerhard und Karin Beißler (re.) einen Regenschirm. 

Ortschef Beißler stellt Amt nach 16 Jahren zur Verfügung

KAB: Vorsitzender verzweifelt gesucht

Zu einer zähen Angelegenheit entwickelte sich die Vorstandswahl bei der Ortsgruppe der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) am Samstagabend im Pfarrsaal der Heiligen Familie. Trotz intensiver Bitten von Diözesansekretärin Gudrun Unverdorben, die die Wahlleitung übernommen hatte, konnte kein Nachfolger für den scheidenden Vorsitzenden Gerhard Beißler gefunden werden. Die Suche nach einem Kandidaten geht nun weiter.

Geretsried – Der katholische Pfarrer und KAB-Präses Georg März hatte zuvor Gerhard Beißler für seine „engagierte Arbeit“ als Vorsitzender gedankt. 2001 hatte dieser das Amt übernommen. „Damals waren wir 285 Mitglieder, das Durchschnittsalter lag bei 55,4 Jahren“, rechnete Beißler vor. „Mittlerweile sind wir 256 Mitglieder, und das Durchschnittsalter ist auf 66,6 Jahren gestiegen.“ In einem kurzen Rückblick auf seine Amtszeit erinnerte der scheidende Vorsitzende daran, dass allein durch die Altpapier- und Altkleidersammlungen 45 000 Euro für wohltätige Zwecke zusammenkamen. Etabliert habe sich auch der stets gut besuchte KAB-Neujahrsempfang, für den jedes Jahr prominente Redner verpflichtet werden konnten. Wallfahrten nach Altötting gehören ebenso zum Programm wie Museumsbesuche, Ausflüge und Erntedankfeste.

Jeder scheut den Zeit- und Kraftaufwand

Doch all diese Veranstaltungen bedürfen natürlich eines Organisators und Verantwortlichen, der nun nicht mehr zur Verfügung steht. Verzweifelt versuchte KAB-Diözesansekretärin Unverdorben den rund 60 anwesenden Mitgliedern eine Kandidatur schmackhaft zu machen. Vergeblich: Obwohl die meisten in Rente sind und eigentlich Zeit haben müssten, scheute jeder den Zeit- und Kraftaufwand. So musste die Wahl eines neuen Vorsitzenden bis auf Weiteres verschoben werden.

Andere wichtige Ämter konnten aber besetzt werden

Immerhin gelang es aber, andere wichtige Ämter zu besetzen. So bleibt Georg März Präses, Gerhard Majores Zweiter Vorsitzender, Uta-Klink-Hennersdorf Kassierin und Roland Umlauft Pressereferent. Zudem wählten die Mitglieder Petra Byrne zur Beisitzerin. Die Kasse prüfen Elmar Wagner und Theo Sturm. Schneller als die Wahlen gestaltete sich die Ehrung langjähriger Mitglieder: Birgit und Guido Becker, Hubert Freiseisen, Maria Grzik und Andrea März, die allesamt vor 25 Jahren der KAB beitraten, erhielten Auszeichnungen.

Auch Gerhard Beißler durfte sich über ein Abschiedsgeschenk freuen, das symbolträchtiger nicht hätte sein können: ein KAB-Schirm. Auch ein Schutz, wenn ihn die Mitglieder wie bei der vorerst missglückten Nachfolgersuche im Regen stehen lassen.

Von Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Schlauchboot-Saison geht los: Doch Naturschützer hadern mit Isar-Touristen
Die frühsommerlichen Temperaturen locken an die Isar. Doch der Andrang schafft Probleme und Naturschützer warnen vor Auswüchsen: Touristen seien oft leichtsinnig und …
Die Schlauchboot-Saison geht los: Doch Naturschützer hadern mit Isar-Touristen
120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Die Feuerwehr Herrnhausen feiert heuer ihr 120-jähriges Bestehen. Am Wochenende ist einiges geboten. 
120 Jahre Feuerwehr Herrnhausen: Ein doppelter Grund zur Freude
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ein verletzter Motorradfahrer sowie rund 15.000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagabend in Eurasburg ereignet hat.
Ausweichmanöver: Honda-Fahrer (22) kollidiert mit Audi-Heck
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung
Seit Monaten liegt der Bauantrag für ein neues Wohn- und Geschäftshaus in der Wolfratshauser Altstadt zur Prüfung im Landratsamt. Die Sprecherin der Kreisbehörde …
Ehemaliges Isar-Kaufhaus: Darum gibt‘s noch keine Baugenehmigung

Kommentare