Reiser kehrt dem Werbekreis den Rücken

- Wolfratshausen – Der Streit über den heuer neun Tage dauernden Christkindlmarkt hat den Wolfratshauser Werbekreis ein renommiertes Mitglied gekostet: Das Sportgeschäft Reiser hat dem Interessenverband den Rücken gekehrt. Dass der Vorstand und die Stadt die zirka 80 Mitgliedsbetriebe des Werbekreises quasi vor vollendete Tatsachen stellten, hat Thomas und Hans Reiser dermaßen erzürnt, dass sie ein Kündigungsschreiben abgeschickt haben.

von carl-christian eick <P>Wie berichtet hatte die Stadt dem Werbekreis den Vorschlag unterbreitet, den Christkindlmarkt heuer auf neun Tage auszudehnen. Der Vorstand um Sabine Müller stimmte sofort zu, in einer Mitgliederversammlung votierten zehn von 14 Anwesenden für die Idee, die laut Einladungsschreiben bereits unter Dach und Fach war. Thomas und Hans Reiser hoben ihre Hand nicht. Sie fürchteten unter anderem ein Verkehrschaos, wenn der Markt länger als eine Woche gesperrt ist &#8211; gut 20 Geschäftsleute aus dem Markt und der Bahnhofstraße unterschrieben eine von Vater und Sohn initiierte Unterschriftenliste. Diese Händler teilten Reisers Bedenken. <P>Nachdem offensichtlich kein Kompromiss gefunden werden konnte, entschlossen sich die Reisers zum Austritt aus dem Werbekreis. &#8222;Es ist die Art und Weise, wie die Entscheidung für die Christkindlmarkt-Verlängerung zustande gekommen ist&#8220;, betont Thomas Reiser. Er macht aber auch keinen Hehl aus der Tatsache, &#8222;dass ich mich schon seit längerer Zeit nicht mehr mit dem Werbekreis identifizieren kann&#8220; &#8211; der Austritt sei &#8222;die logische Konsequenz&#8220;. <P>Eine &#8222;heftige Reaktion&#8220;, wie Vize-Vorstand Fritz Schnaller sagt, &#8222;die für uns auch recht überraschend kommt.&#8220; Letztendlich sei es natürlich &#8222;die freie Entscheidung eines jeden Einzelnen&#8220;, allerdings &#8222;wäre es gerade in der jetzigen Situation sehr wichtig, sich solidarisch zu zeigen&#8220;, kommentiert Schnaller. Er räumt jedoch ein, dass die Einladung zur Werbekreis-Hauptversammlung im Punkt Christkindlmarkt &#8222;etwas unglücklich&#8220; formuliert gewesen sei. <P>Müller und Schnaller bedauern Entscheidung <P>Die Entscheidung, dass der Christkindlmarkt heuer neun Tage dauern wird, sei allerdings demokratisch von einer Mehrheit beschlossen worden &#8211; &#8222;damit muss ich als Unterlegener umgehen können&#8220;. Schnaller hat die Hoffnung, dass sich Thomas und Hans Reiser ihren Schritt noch einmal überlegen. Nicht zuletzt deswegen, weil der Austritt eines &#8222;solch&#8217; namhaften Geschäftes&#8220; eine &#8222;bedeutendere Außenwirkung&#8220; habe, als der Rückzug eines &#8222;kleinen, unbekannten Ladens&#8220;. Zur Erinnerung: Auch das Bekleidungshaus Boodevaar, dessen Seniorchef Guido Boodevaar ein Gründungsmitglied des Wolfratshauser Werbekreises ist, ging nach einer umstrittenen Vorstandsentscheidung (Stichwort Werbebroschüre) seine eigenen Wege. <P>Der Werbekreis werde nichtsdestotrotz &#8222;jetzt nicht mit Tränen im Gesicht rumlaufen&#8220;, sondern die Entscheidung akzeptieren und den Blick nach vorne richten. Schnaller: &#8222;Wie gesagt &#8211; für uns ist es das vorrangige Ziel, dass wir geschlossen auftreten.&#8220; <P>Sabine Müller, die die Kündigung &#8222;sehr bedauert&#8220;, denkt, dass noch nicht aller Tage Abend sei. &#8222;Wir werden sicherlich noch einmal das Gespräch mit den Herren Reiser suchen.&#8220; <P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helmut Hahn wird mit der Isar-Loisach-Medaille ausgezeichnet
Für besondere ehrenamtliche Verdienste verleiht der Landkreis jedes Jahr die Isar-Loisach-Medaille. Ausgezeichnet wurde auch Helmut Hahn aus Geretsried.
Helmut Hahn wird mit der Isar-Loisach-Medaille ausgezeichnet
700 Kilo schwere Wandverschalung kippt auf Bauarbeiter (55)
Eine 700 Kilo schwere Wandverschalung kippte am Mittwochvormittag auf einen Arbeiter auf einer Baustelle an der Egerlandstraße. Der Mann hatte Glück im Unglück.
700 Kilo schwere Wandverschalung kippt auf Bauarbeiter (55)
Kommunalwahl 2020: Unabhängige Wähler treten wieder mit Peter Goepfert an
Vor 30 Jahren sind die Unabhängigen Wähler Beuerberg aus einer Bürgerinitiative von Peter Goepfert entstanden. Der Bio-Landwirt ist dennoch kein bisschen amtsmüde. 
Kommunalwahl 2020: Unabhängige Wähler treten wieder mit Peter Goepfert an
Kommunalwahl 2020: Ursula Scriba führt Bürgerliste Münsing an
Die Bürgerliste Münsing tritt erneut mit der Gemeinderätin und Vorsitzenden des Ostuferschutzverbands (OSV), Ursula Scriba, als Spitzenkandidatin bei den Kommunalwahlen …
Kommunalwahl 2020: Ursula Scriba führt Bürgerliste Münsing an

Kommentare