Informierten über den Milchmarkt: der stellvertretende Vorsitzende des BDM-Kreisverbandes, Johann Falter (li.), und BDM-Mitglied Walther Mauk. Foto: njd

Richtige Menge – richtiger Preis

Königsdorf - Die Milchquote sei sinnvoll, habe sich bewährt und müsse stabilisiert werden. Das bekundete jetzt Johann Falter bei einem Pressegespräch im Posthotel Hofherr in Königsdorf.

Der stellvertretende Vorsitzende des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter (BDM) kämpft gegen eine unkontrollierte Steigerung der Milchproduktion und für einen vernünftigen Milchpreis. Gemeinsam mit BDM-Mitglied Walther Mauk und vielen anderen Landwirten aus dem Kreis war Falter zu einem Symposium nach Berlin gefahren, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und um sich zu informieren. „Zukunft Milch. Märkte gestalten, statt Krisen verwalten“, lautete das Motto der Veranstaltung, zu der Bauern aus ganz Deutschland und aus dem Ausland angereist waren. (njd)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahl 2020: Grüne nominieren ihre Stadtratskandidaten
Eine bunte Fundi-Realo-Mischung ist die Liste der Wolfratshauser Grünen. Der Ortsverein hat seine Stadtratskandidaten nominiert. Gerangel gab es um Platz zwei.
Kommunalwahl 2020: Grüne nominieren ihre Stadtratskandidaten
Großes, grünes Kreuz an Staatsstraße aufgetaucht - die Botschaft dahinter alarmiert
Überall im Umland von München wachsen grüne Kreuze aus dem Boden. Wir sprechen mit Landwirt Franz Grenzebach, für den sein Kreuz ein Symbol für das Sterben der Höfe ist.
Großes, grünes Kreuz an Staatsstraße aufgetaucht - die Botschaft dahinter alarmiert
Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Der Christkindlmarkt ist die erste große Veranstaltung auf dem neu gestalteten Karl-Lederer-Platz in Geretsried. Die Stadt ist heuer alleiniger Organisator.
Christkindlmarkt auf dem Karl-Lederer-Platz: Das plant die Stadt
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten
Die Heimspiel-Premiere im neuen Heinz-Schneider-Eisstadion steht bevor. Die Kühlmaschinen laufen. Doch die Partie muss vor deutlich kleinerer Zuschauerkulisse laufen.
Neues Eisstadion: Kühlmaschinen laufen - doch es gibt schlechte Nachrichten

Kommentare