+
Seit wenigen Tagen bereichert diese rot-weiße Warnbake die lebhafte Debatte um den achtlos abgeladenen Haufen Holz – pardon: das Ausstellungsfloß – am Autobahnzubringer. 

Rot-weißes Rätsel

Das macht die Warnbake am Floß

  • schließen

Seit wenigen Tagen bereichert diese rot-weiße Warnbake die lebhafte Debatte um den achtlos abgeladenen Haufen Holz – pardon: das Ausstellungsfloß – am Autobahnzubringer. 

Wolfratshausen –Eine These besagt, dass sie dort steht, um den geneigten Tagestouristen davor zu bewahren, über die angesichts fehlenden schmückenden Beiwerks nur schwer als Wolfratshauser Wahrzeichen zu erkennenden Stämme zu stolpern. Eine andere besagt, dass die Bake darauf hinweisen soll, dass hier noch mehr oder wenig frisch gefällte Fichtenstämme zum Abtransport in Richtung Sägewerk bereit liegen. Des Rätsels Lösung ist weitaus profaner – und hat mit dem Floß rein gar nichts zu tun. Wie Jürgen Neidhardt von der Wolfratshauser Straßenmeisterei auf Anfrage mitteilt, ist der Gullydeckel, den man bei genauerem Hinschauen unter der Bake erkennen kann, defekt. Über den Schacht, den er abdeckt, wird Oberflächenwasser vom Zubringer in die Loisach geleitet. Wegen des Frosts konnte der Deckel noch nicht repariert werden. Damit niemand zu Schaden kommt, steht die Warnung da.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Wann gibt‘s die ersten Ergebnisse in der Region Wolfratshausen? Wie haben unsere Wähler abgestimmt? Was sagen die Kandidaten und Parteien? Alle Infos, Ergebnisse und …
Minutenprotokoll: Linke-Kandidat Wagner aus Geretsried zieht in den Bundestag ein
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
In den nächsten drei Wochen muss in der Wolfratshauser Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Der Grund: Der Kreuzungsbereich Am …
Geduldsspiel in Wolfratshausen: Bauarbeiten im Bahnhofsbereich beginnen
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Ein 57 Jahre alter Geretsrieder hat seine Pflegerin in den Brustkorb getreten. Nun muss er sich wegen Körperverletzung verantworten.
Geretsrieder (57) tritt Pflegerin in Brust
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen
Ein unbekannter Radler hat am Donnerstag gegen 17.20 Uhr einen Bub aus Geretsried angefahren. Anstatt ihm zu helfen, lachte der Mann und fuhr davon. Nun sucht die …
Bub (11) angefahren, gelacht und abgehauen

Kommentare