+
Auf seiner Diskussionsveranstaltung „Seehofer direkt“ in der Loisachhalle Ende August hatte Ministerpräsident Horst Seehofer den Anwesenden einen „Runden Tisch“ zur S-Bahn-Verlängerung versprochen.

S-Bahn-Verlängerung

Runder Tisch spätestens Anfang 2014

Wolfratshausen/Geretsried – Ministerpräsident Horst Seehofer will sein in Wolfratshausen abgegebenes Versprechen zu einem Runden Tisch in Sachen S-Bahn-Verlängerung halten.

Ende August hatte Horst Seehofer die umstrittene S 7-Verlängerung nach Geretsried quasi zur Chefsache erklärt, als er während der Diskussionsrunde in der Wolfratshauser Loisachhalle einen Runden Tisch zum Thema in der Staatskanzlei in Aussicht stellte. „Wir machen einen Spitzentermin, und dann reden wir darüber“, kündigte der Ministerpräsident an. Und: „Wir gehen da nicht raus ohne eine Entscheidung.“

Knapp zwei Monate später steht dieser „Spitzentermin“ mit allen Beteiligten immer noch nicht fest. Das hat in erster Linie mit dem Ergebnis der Landtagswahl und der damit verbundenen Umstrukturierung in der Münchner Staatskanzlei zu tun. Das Ressort Verkehr ist vom Wirtschafts- in das Innenministerium gewandert. Zuständiger Mann ist nun Joachim Herrmann. Und der weilt zurzeit mit Seehofer und anderen CSU-Granden bei den Koalitionsverhandlungen in Berlin.

„Wir wissen nicht, wie lange die dauern“, sagt Katja Winkler aus der Pressestelle des Innenministeriums und bittet deshalb um Geduld. Überdies, so die Sprecherin, habe Herrmann das Ressort erst vor zwei Wochen übernommen, „der Minister muss sich ja auch noch einarbeiten“. Sicher sei jedoch, dass der Runde Tisch stattfinden wird. Der Auftrag dazu liege im Haus. Winkler rechnet mit einem Termin „Ende dieses oder Anfang des kommenden Jahres“. (peb)

Auch interessant

Kommentare