+
Schwerwiegender Ausfall: Bendikt May (vo.), zuverlässiger Punktelieferant für den ESC in den zurückliegenden Spielen, fehlt möglicherweise gegen Landsberg. 

Eishockey

Sattelfeste Defensive nötig

Der ESC Geretsried empfängt Tabellendritten HC Landsberg und muss einige Ausfälle verkraften.

Geretsried– Zum Saisonstart hätte es für das Geretsrieder Eishockeyteam beinahe für einen Punktgewinn beim HC Landsberg gereicht. Die River Rats lagen an jenem 6. Oktober bereits 1:5 zurück, starteten dann eine furiose Aufholjagd. „Da hat meine Mannschaft Moral bewiesen, auch wenn wir am Ende 5:6 verloren haben“, erinnert sich ESC-Trainer Ludwig Andrä vor dem erneuten Duell gegen die Lechstädter (heute, 19 Uhr).

Seitdem haben die Landsberger fleißig gepunktet, wenngleich die jüngste 1:4-Niederlage beim Bayernliga-Elften EC Pfaffenhofen nicht so recht ins Bild passte. Trotzdem dürfte sich das Team von Trainer Randy Neal als Dritter wie in den Vorjahren für die Verzahnungsrunde qualifizieren. Zumal die River Kings mit Bohumil Slavicek (17 Tore/9 Assist) und Dennis Sturm (10/15) zwei überragende Scorer besitzen, die unter den Top-Ten der Bayernliga zu finden sind.

An Geretsried dürften die Lechstädter keine allzu guten Erinnerungen haben. In der Vorsaison wurde das erste Duell im Heinz-Schneider-Eisstadion wegen eines Lochs im Eis abgebrochen. Zwei Wochen später behinderten starke Schneefälle das Spiel. Die Gäste kehrten deshalb nach dem zweiten Drittel nicht mehr aufs Eis zurück, und die Partie wurde für die River Rats gewertet.

Die Geretsrieder haben nach Ablauf der Hinserie 21 Punkte auf dem Konto – also einen Zähler mehr, als Andrä sich erhofft hatte. Nachdem es bei seinen Schützlingen am vergangenen Wochenende recht gut lief, zeigt sich der ESC-Trainer optimistisch. „Es ist nicht unmöglich, gegen Landsberg zu punkten. Wir müssen allerdings eine Top-Leistung abrufen, hart auf den Mann spielen und absolut sattelfest in der Defensive stehen. Denn die Gäste verfügen über eines der effektivsten Powerplays der Liga“, sagt der 45-Jährige.

Der Coach muss auf Jonas Köhler, Nico Wischnewsky und Moritz Lauer verzichten. Hinter den Einsätzen von Dominic Fuchs (krank) und Benedikt May (Hörsturz) steht jeweils ein Fragezeichen.  gos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Geschichte steckt hinter dem Bitt-Marterl beim Waldherrnhof
Der Brauch, am Wegesrand Kreuze aufzustellen, ist in Bayern fest verwurzelt. In Geretsried gibt es einige, die wir in einer Serie vorstellen. Heute: das Wegkreuz an der …
Diese Geschichte steckt hinter dem Bitt-Marterl beim Waldherrnhof
Floßfahrten durch Wolfratshausen: Viel geredet, nichts passiert
Stadtrat Alfred Fraas hat beim Landratsamt nach eigenen Worten private Floßfahrten auf der Loisach beantragt. Die Kreisbehörde widerspricht. Ein Kommentar.
Floßfahrten durch Wolfratshausen: Viel geredet, nichts passiert
Flöße durch die Altstadt: Laut Landratsamt hat Fraas nie einen Antrag gestellt
Alfred Fraas hat nach eigenen Angaben einen Antrag für Floßfahrten durch Wolfratshausen beim Landratsamt gestellt. Doch dort hat sich noch niemand damit beschäftigt. …
Flöße durch die Altstadt: Laut Landratsamt hat Fraas nie einen Antrag gestellt
Verhindert Baugenossenschaft besondere Mutter-Kind-WG? Das sagt  der Geschäftsführer
Psychisch Kranke dürfen ihre Kinder oft nicht behalten. Ein Geretsrieder Verein will das ändern, findet aber keine Wohnung. Geschäftsführer Wolfgang Selig erklärt im …
Verhindert Baugenossenschaft besondere Mutter-Kind-WG? Das sagt  der Geschäftsführer

Kommentare