+
Schwerwiegender Ausfall: Bendikt May (vo.), zuverlässiger Punktelieferant für den ESC in den zurückliegenden Spielen, fehlt möglicherweise gegen Landsberg. 

Eishockey

Sattelfeste Defensive nötig

Der ESC Geretsried empfängt Tabellendritten HC Landsberg und muss einige Ausfälle verkraften.

Geretsried– Zum Saisonstart hätte es für das Geretsrieder Eishockeyteam beinahe für einen Punktgewinn beim HC Landsberg gereicht. Die River Rats lagen an jenem 6. Oktober bereits 1:5 zurück, starteten dann eine furiose Aufholjagd. „Da hat meine Mannschaft Moral bewiesen, auch wenn wir am Ende 5:6 verloren haben“, erinnert sich ESC-Trainer Ludwig Andrä vor dem erneuten Duell gegen die Lechstädter (heute, 19 Uhr).

Seitdem haben die Landsberger fleißig gepunktet, wenngleich die jüngste 1:4-Niederlage beim Bayernliga-Elften EC Pfaffenhofen nicht so recht ins Bild passte. Trotzdem dürfte sich das Team von Trainer Randy Neal als Dritter wie in den Vorjahren für die Verzahnungsrunde qualifizieren. Zumal die River Kings mit Bohumil Slavicek (17 Tore/9 Assist) und Dennis Sturm (10/15) zwei überragende Scorer besitzen, die unter den Top-Ten der Bayernliga zu finden sind.

An Geretsried dürften die Lechstädter keine allzu guten Erinnerungen haben. In der Vorsaison wurde das erste Duell im Heinz-Schneider-Eisstadion wegen eines Lochs im Eis abgebrochen. Zwei Wochen später behinderten starke Schneefälle das Spiel. Die Gäste kehrten deshalb nach dem zweiten Drittel nicht mehr aufs Eis zurück, und die Partie wurde für die River Rats gewertet.

Die Geretsrieder haben nach Ablauf der Hinserie 21 Punkte auf dem Konto – also einen Zähler mehr, als Andrä sich erhofft hatte. Nachdem es bei seinen Schützlingen am vergangenen Wochenende recht gut lief, zeigt sich der ESC-Trainer optimistisch. „Es ist nicht unmöglich, gegen Landsberg zu punkten. Wir müssen allerdings eine Top-Leistung abrufen, hart auf den Mann spielen und absolut sattelfest in der Defensive stehen. Denn die Gäste verfügen über eines der effektivsten Powerplays der Liga“, sagt der 45-Jährige.

Der Coach muss auf Jonas Köhler, Nico Wischnewsky und Moritz Lauer verzichten. Hinter den Einsätzen von Dominic Fuchs (krank) und Benedikt May (Hörsturz) steht jeweils ein Fragezeichen.  gos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geretsriederin besucht ein peruanisches Männergefängnis
Um jungen Menschen ihre Arbeit näher zu bringen, bietet die deutsche Kolpingjugend internationale Begegnungsreisen an. Jennifer Becker aus Geretsried begleitete einen …
Geretsriederin besucht ein peruanisches Männergefängnis
Der erste Umweltjournalist der Republik feiert 90. Geburtstag
Der bekannte Publizist Christian Schütze feiert diesen Samstag seinen 90. Geburtstag. Auf Initiative seines Sohnes Justus werden etwa 100 Gäste aus ganz Europa kommen.
Der erste Umweltjournalist der Republik feiert 90. Geburtstag
XXXLutz zeigt Flagge in Wolfratshausen
Wer durch die Pfaffenrieder Straße und den Hans-Urmiller-Ring fährt, dem fallen sie ins Auge: Mehrere neue Fahnen flattern auf dem Gelände des ehemaligen …
XXXLutz zeigt Flagge in Wolfratshausen
„Mit 40 Punkten ist man sicher drin“
Die Bayernliga-Saison geht in die vorentscheidende Phase. Im Gespräch mit der Sportredaktion äußert sich ESC-Coach Ludwig Andrä zu den Chancen der River Rats auf Platz …
„Mit 40 Punkten ist man sicher drin“

Kommentare