S-Bahn: Resolution der Rathauschefs

Lenggries/Geretsried - Cornelia Irmer hat ihre Bürgermeisterkollegen im Landkreis hinter sich gebracht. Einhellig verabschiedeten die Rathauschefs eine Resolution zur Verlängerung der S 7 nach Geretsried.

Seit Tagen hatte Geretsrieds Bürgermeisterin hinter den Kulissen um Unterstützung gekämpft, in vielen Telefongesprächen mit Kollegen appellierte Irmer an deren Solidarität. Mit Erfolg: Alle 20 am Montag anwesenden Bürgermeister sowie Landrat Josef Niedermaier unterzeichneten in der Kreisverbandsversammlung des Bayerischen Gemeindetages in Lenggries die Resolution. Die soll dazu beitragen, dass „der Aktendeckel S-Bahn-Verlängerung nicht geschlossen wird“, so Irmer. Wie berichtet, war die Nutzen-Kosten-Untersuchung (NKU) für die S 7-Verlängerung in die größte Stadt im Landkreis negativ ausgefallen. Niedermaier betonte, dass jetzt alles versucht werden müsse, um eine Finanzierung des Jahrhundertprojektes doch noch möglich zu machen.

Der Schulterschluss der Bürgermeister ist ein unmissverständliches Zeichen: „Wir wollen ein politisches Zeichen setzen, dass die S-Bahn für die Wirtschaftskraft des gesamten Landkreises dringend erforderlich ist“, erklärte Irmer.

Wolfratshausens Bürgermeister Helmut Forster sagte zur Resolution: „Wir unterstützen das natürlich.“ Er bat aber um eine Ergänzung des formulierten Textes. Dem Satz, dass für eine schnelle Umsetzung des Vorhabens Sorge zu tragen sei, wollte er beifügen, dass es „unabdingbar ist, dass in Wolfratshausen die S-Bahn in getunnelter Form die Sauerlacher Straße unterquert“. Auch diesem Zusatz stimmten alle zu.

Die Resolution soll an das Bayerische Innen-, Wirtschafts- und Staatsministerium geschickt werden. Irmer zu ihren Amtskollegen: „Ein herzliches Dankeschön für Ihre Unterstützung.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das schwach vertretene Geschlecht: Nur noch sechs Frauen Stadtrat
Im neuen Wolfratshauser Stadtrat sitzen nur noch sechs Frauen – unter 18 Männern. Vier Stadträtinnen versuchten, dieses Ergebnis zu analysieren. 
Das schwach vertretene Geschlecht: Nur noch sechs Frauen Stadtrat
Corona-Krise: Geretsried gewährt Stundungen bei der Gewerbesteuer
Der neue Ferienausschuss hat entschieden: Die Stadt gewährt Stundungen bei der Gewerbesteuer. Es soll die Liquiditätssicherung für Unternehmen gewährleisten.
Corona-Krise: Geretsried gewährt Stundungen bei der Gewerbesteuer
Golfplätze wegen Corona-Krise gesperrt: Anwalt will das ändern - und wendet sich an Angela Merkel
Die Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus gelten auch für Golfplätze. Ein Fehler, findet  Dr. Josef Hingerl vom Gut Bergkramerhof in Wolfratshausen.
Golfplätze wegen Corona-Krise gesperrt: Anwalt will das ändern - und wendet sich an Angela Merkel
Naturparadies ohne Arbeit: Expertin gibt Tipps für „Nichts-tun-Garten“
Einmal anlegen, für immer nutzen: Wie einem ein solcher Garten gelingt, dazu gab eine Expertin kürzlich Tipps in Wolfratshausen. 
Naturparadies ohne Arbeit: Expertin gibt Tipps für „Nichts-tun-Garten“

Kommentare