Edi Engelhardt „Das sah für mich wie abgesprochen aus.“

Schlägerei vor Isarau-Stadion: "Dann flogen Fahrräder und Stühle hin und her"

Geretsried - Am Rande des Testspiels zwischen dem 1. FC Nürnberg und Racing Santander kam es zu einer Massenschlägerei zwischen Bayern- und Nürnberg-Anhängern. Für Edi Engelhardt, Technischer Leiter des TuS Geretsried, war das "abgesprochen".

Frage: Herr Engelhardt, wie haben Sie den Zwischenfall mitbekommen?

Ich war vorne bei der Kasse, da kamen eine ganze Reihe von Nürnbergern, die aus dem Stadion raus wollten. Im selben Moment tauchte auf der Straße eine Gruppe auf, von denen einige Leute vermummt waren.

Frage: Was passierte dann?

Das sah für mich aus wie abgesprochen. Die beiden Gruppen prallten kurz aufeinander, dann flogen Fahrräder und Stühle über den Zaun hin und her. Nach nicht einmal einer Minute war alles wieder vorbei. Die Angreifer sind alle in Richtung Alpenstraße abgehauen. Dort hat man in Briefkästen und Vorgärten FC Bayern-Schals und T-Shirts gefunden.

Frage: Was ist die Konsequenz aus dem Vorfall? Werden diese internationalen Testspiele künftig nicht mehr in Geretsried stattfinden?

Anfänglich gingen unsere Überlegungen in diese Richtung. Aber dann haben wir uns gedacht: Wenn wir diese Veranstaltungen künftig absagen, dann haben sich die Krawallbrüder durchgesetzt. Und das darf nicht sein. (tw)

Auch interessant

Kommentare