Schon wieder: Einbrecher bei BMW

Wolfratshausen - Unbekannte Täter sind in der Nacht zum Dienstag in das BMW-Autohaus Schmidt am Hans-Urmiller-Ring eingebrochen. Das Autohaus hatte nicht zum ersten Mal ungebetenen Besuch.

Unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Dienstag in das BMW-Autohaus Schmidt am Hans-Urmiller-Ring in Wolfratshausen ein. Dort entwendeten die Diebe mehrere Reifen samt Felgen, berichtet die Polizei. Die Räder befanden sich in einem Lagerraum, zu dem sich die Täter gewaltsam Zutritt verschafft hatten. Die Höhe des Gesamtschadens steht laut Polizei noch nicht fest. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer 0 81 71/4 21 10 bei der Polizei zu melden. Es war nicht der erste Einbruch in das Autohaus: Bereits im Oktober 2010 hatten sich zwei junge Männer Zutritt zum Gelände verschafft und Kompletträder im Wert von rund 30 000 Euro gestohlen. Sie hatten die Pkw aufgebockt, die Reifen samt Felgen abmontiert und mit einem Lkw abtransportiert. Die Polizei konnte das Täter-Duo wenige Stunden später festnehmen. (san)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Bei einem Saatgut-Workshop im Kloster Beuerberg erfuhren die Teilnehmer von Expertin Rosi Manhart allerhand Interessantes über Samen und Pflanzen. In eigenen …
Saatgut aus dem Beuerberger Klostergarten: Expertin gibt in Workshop interessante Tipps
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Acht junge Leute absolvierten beim Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen ein Freiwilliges Soziales Jahr. Jetzt hieß es Abschied nehmen. Nachfolger werden gesucht.
Acht auf einen Streich: Ein „geniales“ Freiwilliges Soziales Jahr geht zu Ende
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Die ergiebigen Niederschläge seit Sonntag halten die Feuerwehren im Landkreis auf Trab. Ein Einsatzschwerpunkt ist die Gemeinde Bad Heilbrunn.
Hochwasser im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Bootfahren auf der Isar weiterhin bedrohlich
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht
Mit Kokain und Alkohol im Blut setzte sich ein Wolfratshauser hinters Steuer seines Autos. Die Polizei zog ihn aus dem Verkehr, nun verurteilte das Amtsgericht den …
Finger-Test geht nach Koks-Konsum in die Hose: Wolfratshauser steht vor Gericht

Kommentare