Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus

Trotz Hochwasser: Vater fährt mit zwei jungen Töchtern mit Schlauchboot auf Isar - es geht böse aus
Marianne Leubner Rektorin der Grund- und Mittelschule

Ein Schritt zur Inklusion

Dietramszell - Die Schule soll behindertengerecht ausgebaut werden. Geplant ist ein Außenlift.

Der Dietramszeller Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am Dienstag dafür ausgesprochen, die Volksschule behindertengerecht auszubauen. Konkret soll der C-Bau einen Außenlift erhalten. In Verbindung mit kleinen Rampen, die dazu dienen, Innentreppen zu überbrücken, wären damit 14 von insgesamt 26 Klassen- und Fachräumen auch für körperlich behinderte Kinder erreichbar - also mehr als die Hälfte.

Ingenieur Robert Illner erläuterte dem Gemeinderat die Notwendigkeit der Investition. „Öffentliche Gebäude barrierefrei zu gestalten, ist Teil einer künftigen Schulentwicklung“, sagte er. Um Inklusion - also die selbstverständliche Teilhabe aller Menschen an sämtlichen gesellschaftlichen Prozessen - auch an der Schule zu verwirklichen, sei die Erreichbarkeit aller Gebäude ein wichtiger Schritt. Der Ingenieur rechnet mit Kosten von etwa 100 000 Euro. Sie werden zu 53 Prozent von der Regierung von Oberbayern übernommen.

Schulleiterin Marianne Leubner macht sich für den Lift und ein Behinderten-WC im Erdgeschoss stark. Die Schule sei schön. „Aber behindertengerecht ist sie nicht.“ Schon jetzt würden Inklusionskinder unterrichtet, aber keine mit körperlichen Einschränkungen. „Aber das wird kommen, die Zukunft wird es mit Sicherheit bringen.“

Jakob Bscheider gab zu bedenken, dass die Baumaßnahmen oft zu einer Überprüfung des Brandschutzes durch die Behörden führen. Der Gemeinderat beschloss daher, diese Frage abklären zu lassen und gegebenenfalls neu zu beraten.

Volker Ufertinger

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radunfall in Geretsried: Polizei sucht Unfallbeteiligte mit orangefarbenem Kopftuch
Bei einer Kollision zweier Radfahrerinnen auf dem Radweg parallel zur B11 am Freitag zog sich eine Beteiligte schwere Blessuren zu, die andere setzte ihre Fahrt fort, …
Radunfall in Geretsried: Polizei sucht Unfallbeteiligte mit orangefarbenem Kopftuch
Schwere Radunfällen im Tölzer Land: Fünf Verletzte
Eine ganze Reihe von schweren Fahrradunfällen ereignete sich am Wochenende im südlichen Landkreis. Fünf Beteiligte mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Einmal war …
Schwere Radunfällen im Tölzer Land: Fünf Verletzte
Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt
Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos ereignete sich am Samstag gegen 12.50 Uhr auf der Staatsstraße 2065 im Münsinger Ortsteil Mandl. Dabei stürzte auch ein …
Kettenreaktion: Motorradfahrer leicht verletzt
Amtsgericht: Ein Streit, zwei Versionen
Zu fast jedem Streit gibt es zwei Sichtweisen. Selten gehen die aber so weit auseinander wie bei einer körperlichen Auseinandersetzung, die zwei Geretsrieder im Sommer …
Amtsgericht: Ein Streit, zwei Versionen

Kommentare