+
Zwei Tore beim zweiten Einsatz nach langer Verletzungspause: Der 20-jährige Rats-Stürmer Jonas Köhler (re.).

Eishockey 

Shut-Out kurz vor Schluss vereitelt

Das Geretsrieder Eishockeyteam gewinnt klar mit 5:1 gegen den Tabellenvorletzten Germering, doch Torhüter David Albanese kassiert kurz vor dem Ende noch ein Gegentor.

Geretsried – Sechs Punkte hatte der ESC Geretsried an diesem Wochenende anvisiert. Am Ende sind es nach der Niederlage in Moosburg dank des gestrigen 5:1-Erfolgs über die Wanderers Germering drei Zähler geworden.

Trainer Ludwig Andrä musste erneut Umstellungen vornehmen. Zwar kehrten Hans Tauber und Florian Lechner ins Team zurück. Dafür fehlte neben Dominik Meierl diesmal Dominic Fuchs. Nach zögerlichem Beginn hatten sich die Platzherren nach der 1:0-Führung von Hans Tauber in Überzahl einigermaßen gefangen. Die Münchner Vorstädter erwiesen sich aber als hartnäckiger Widersacher und hatten Chancen zum Ausgleich.

Etwas Leben in die Geretsrieder Freiluftarena kam mit dem 2:0 durch Jonas Köhler in Unterzahl. Kurz vor der zweiten Pause gelang Daniel Merl der dritte Treffer. Das gab die nötige Sicherheit für den letzten Spielabschnitt.

Germering ließ zwar immer noch nicht locker. Aber Geretsried spielte nun viel abgeklärter und kam durch den 20-jährigen Jonas Köhler, nach langer Verletzungspause erst zum zweiten Mal im Einsatz, zu zwei weiteren Treffern. „Wir haben ein paar Fehler zu viel gemacht“, kritisiert Wanderers-Coach Heinz Feilmeier. Zufrieden zeigte sich Rats-Trainer Andrä. „Das war sowohl von der Defensivabteilung als auch von den Stürmern eine gute Mannschaftsleistung. Schade, dass es für unseren Keeper David Albanese durch den Ehrentreffer in der vorletzten Minute nicht zu einem Shut-Out gereicht hat.“  Eduard Hien

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
Mit „Ganz in Weiß“ stürmte Schlagersänger Roy Black 1966 die Hitparade. Ganz in Weiß gekleidet sollen auch die Teilnehmer des „White Dinner“ in Wolfratshausen …
Wolfratshausen ganz in Weiß: Freiluft-Picknick an der alten Floßlände
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Wolfratshausens Stadtmanager ist kein Freund von Schwarzmalerei. Vor der Hintergrund der jüngsten Geschäftsschließungen weist er auf die mehr als 100 Gewerbebetriebe im …
„Altstadt wird nicht aussterben“: Stadtmanager bleibt trotz Schließungen optimistisch
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck
Chrissy und Michael Strobl aus Wolfratshauser Ehepaar haben zum zwölften Mal einen Benefiz-Wettbewerb auf der Zugspitze organisiert – mit einem Rekordergebnis.
Charity-Event auf der Zugspitze: Wolfratshauser sammeln 25.000 für guten Zweck
Geretsrieder Jugendrat: Das sind die Kandidaten
Elf junge Frauen und Männer wollen sich im Jugendrat für die Heranwachsenden in Geretsried einsetzen. Im Saftladen stellten sie sich vor - und nannten schon ein paar …
Geretsrieder Jugendrat: Das sind die Kandidaten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.